Andreas Wehr

Aus Inrur

G20: Selbsternannte Weltelite oder Hoffnung auf Entspannungspolitik?
weltnetzTV Am 14.08.2017 veröffentlicht

In unserer neuen Reihe "kontrovers" bringen wir Personen gegensätzlicher Argumentation zusammen.
Wir starten mit einer G20-Nachlese mit Andreas Wehr und Reiner Braun.
Sie beurteilen den Charakter und die Ergebnisse des G20-Gipfels in Hamburg unterschiedlich und z. T. kontrovers.
Reiner Braun hebt das gegen den Neoliberalismus gerichtete Engagement für eine gerechte Welt hervor,
das die bunten und vielfältigen Strömungen auszeichnete,
die sich in Hamburg manifestierten.
Andreas Wehr kritisiert,
dass die Hauptbotschaft linker Gruppen bis zur Linkspartei pauschal G20 mit G7 identifizierte und die Bedeutung verkannte,
die der gleichberechtigten Teilnahme großer Schwellenländer wie China und Indien an G20-Gipfeln zukommt.

sein facebook account

Andreas Wehr google.com Suche

Compact Buchreihe:

COMPACT Band 15 Die DEUTSCHEN
Domenico Losurdo
hrsg. von Jürgen Elsässer

COMPACT
2. Auflage 2013, 10.00 €, 112 Seiten,
Vorwort von: Andreas Wehr

Aktuelle Rezension
Klaus Höpcke schrieb in Neues Deutschland am 23.05. 2010

Elsässer & Co "Für eine patriotische Linke" ( & Ernst Thälmann)

27. März 2010 • 15:10
Für eine patriotische Linke
Zum neuen COMPACT-Buch: Domenico Losurdo,
“Die Deutschen. Sonderweg eines unverbesserlichen Volkes?”
Buchpräsentation: 9. April, 20 Uhr, Berlin, Russisches Haus, Friedrichstr. 176 – 179

29.-30. September 2007 von Michael Mäde organisiert
die rot braune Konferenz "Die Linke und die Nation",
der Marx Engels Stiftung der DKP
in Berlin, im Neuen Deutschland Haus am Mehringplatz

mit Jürgen Elsässer, Domenico Losurdo
im Publikum Gert Schneider etc

Die Linke und die Nation
Marx-Engels-Stiftung, Berlin, 29.-30. September 2007

Andreas Wehr