Verlag Antaios

Aus Inrur

(Weitergeleitet von Antaios Verlag)

Institut für Staatspolitik

rechte + extrem rechte Verlage


Inhaltsverzeichnis

Verlag Antaios
in der deutschsprachigen wikipedia

wikipedia Diskussion über den Verlag
"Der Verlag wird der Neuen Rechten zugeordnet."

die salonfaschistischen wikipedianer Benutzer Q-ß , Striegistalzwerg und Waschl87
gegen den Antifaschisten Benutzer:KarlV

Verlag des Institut für Staatspolitik
von Götz Kubitschek, Ellen Kositza & Co
bis November 2012 "Edition Antaios"

Berliner Statthalter des Institut für Staatspolitik Erik Lehnert

Stammautor, (Mitarbeiter ?),
mit ausführlicher Zwischentags Berichterstattung 2012
auf seinen online Auftritten "Korrektheiten"
und hervorgehobener Antaios Buchpräsentation 2013
der rassistische, salonfaschistische Berliner Anti Islam Hetzer
Manfred Kleine-Hartlage

Kleine-Hartlage Korrektheiten noch mit der alten Bezeichnung Edition Antaios

Verlags website antaios.de

Antaios facebook account

der anti antisemitische SAV Trotzkist Max Brym:

Edition Antaios: Geschichtsrevisionisten und Antisemiten im intellektuellen Gewand

gespiegelt bei trend.infopartisan.net Edition Antaios
Geschichtsrevisionisten und Antisemiten im intellektuellen Gewand

"Institut für Staatspolitik"
Vom Löwenbräukeller zur Burschenschaft Danubia

Burschenschaft Danubia

die sozialdemokratische der Extremismusdoktrin verschriebene
Verfassungsschutz Seite "Endstation Rechts"
über Antaios

nach derem website relaunch
haben die sozialdemokratischen Staatschschützer ein Seiten Chaos :-),
ihr "Dossier" zu Antaios ist eingefroren auf dem Stand
von 2010 als Mathias Brodkorb noch der Vordenker, Hauptautor, Chef war

Mittwoch, 06. Februar 2013
von Oliver Cruzcampo
Intellektueller Rechtsextremismus in Deutschland
Wie einflussreich ist der intellektuelle Rechtsextremismus momentan?
Und wie tritt er in Erscheinung?

Eine Analyse von Uwe Backes.

hier der Ausschnitt, mit der Antaios Erwähnung,
der zeigt wie aufmerksam die Verfassungsschutz Ideologen den Gegenstand ihres Urteils beobachten.
Die Umbbenennung von "Edition Antaios" zu "Verlag Antaios" haben sie noch nicht mitbekommen

Zitat:
Elitäre Distanz zu merkantil-publizistischen Versuchen dieser Art wie auch zur NPD hält das "Institut für Staatspolitik" (IfS) im sachsen-anhaltinischen Albersroda um Karlheinz Weißmann und Götz Kubitschek mit der Zeitschrift "Sezession" und dem Verlag "Edition Antaios". Die Haltung des Zirkels kam in einem "Deutsche Stimme"-Interview zum Ausdruck, als der seinerzeitige Vorsitzende der "Gesellschaft für freie Publizistik", Andreas Molau (und damals für "Bildung" zuständiges NPD-Bundesvorstandsmitglied) Kubitschek mit dem Vorwurf konfrontierte, der thüringische Think Tank stelle "das System nicht in Frage". Kubitschek konterte: "Wissen Sie, wie leicht es ist, etwas zu zerschlagen, und wie schwer, etwas Ordentliches aufzubauen?", schrieb aber an anderer Stelle selbst: "So wie unser Staat gebaut ist, ist er kaum zu stabilisieren. In seinen Fundamenten finden sich viele Einschlüsse, die der Nation das Verderben bringen".

google.de Suche