Arthur Moeller van den Bruck

Aus Inrur

"Konservative Revolution"

Berlin Schöneberg


Arthur Moeller van den Bruck
in der deutschsprachigen wikipedia

(auch: Moeller-Bruck, eigtl. Moeller; * 23. April 1876 in Solingen; † 30. Mai 1925 in Berlin)
war ein deutscher Kulturhistoriker, Staatstheoretiker und völkisch-nationalistischer Publizist.
Er gehörte zu den herausragenden Vertretern der sogenannten „Konservativen Revolution“ in den 1920er Jahren.
Sein 1923 erschienenes Hauptwerk trägt den Titel Das dritte Reich.
Moeller trug damit zur Verbreitung der von Dietrich Eckart geprägten Bezeichnung „Drittes Reich“ bei.

Junge Freiheit-Lese- und Gesprächskreise - Umfeld und Abspaltungen

Regin-Verlag

Günther Schwemmer