Berliner Auktionshaus für Geschichte

Aus Inrur

Devotionalien für Neonazis

Schöneberg


Inhaltsverzeichnis

Kontakt e.Kfm. Jens Walter
Motzstraße 15, D-10777 Berlin

Tel.: +49 - 30 - 211 95 38
Fax: +49 - 30 - 211 04 80
Opening Hours: Monday to Friday 11.00am to 5.00pm CET

Jens Wolf Walter
Waffen Walter

Gartenstraße 32
16348 Wandlitz9

als Anwalt bei den Prozessen Ende der 90er / Anfang der 2000der
den NPD und Neonazi Anwalt Carsten Schrank

websites des braunen
"Berliner Auktionshaus für Geschichte"

berliner-auktionshaus.com

aktuelle-auktion/inhaltsverzeichnis

militaria-deutschland.de

Archiv der 58. Auktion - 79. Auktion

waffenwalter.de

facebook account

2017

Durchsuchung bei Jens Walter
(Berliner Auktionshaus für Geschichte & Waffen Walter)
Polizei stellt Maschinenpistolen und Munition sicher

Braunzone: wallstreet-online.de 14.12.17 10:16:55

18.10.2017 - Jens Walter betreibt ein Auktionshaus für Geschichte in Berlin
in dem viermal jährlich zahlreiche Gegenstände wie Blankwaffen, Uniformen, Orden, Münzen, Bücher
und vieles andere mit historischem oder militärischem Bezug versteigert werden.
Zu seinen Kunden zählen sowohl Privatpersonen als auch Museen und Vereine,
welche die ersteigerten Objekte dann Ausstellungen und großen Militaria-Archiven zur Verfügung stellen.
Jens Walter ist auch lizenzierter Waffenhändler und wurde mit Polizeipanzer
und einer Hundertschaft morgens um 6 Uhr in seinem Wohnhaus überfallen.
Er spricht mit Jo Conrad über die traumatische Willkürmaßnahme
und seiner Ansicht nach vollkommen überzogene Handlungen der Polizei,
sowie die Lügen und infamen Verleumdungen in der Berichterstattung der Medien.

"Reichsbürger" und wie man mit ihnen umgeht... | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
http://anonym.to/?https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1223952-491-500/reichsbuerger-umgeht

Von Alexander Strauch
17. November 2017
Bernd Weikl im Reichsbürger nahen SchrangTV

>>> Jo Conrad:
Willkür gegen Berliner Auktionshaus - Jens Walter
55.08 Minuten
Bewusst.TV - 18.10.2017 satsang - full <<<

das Video in einer Playlist

Razzia
Das Waffenarsenal eines Reichsbürgers

15.09.17, 23:23 Uhr

https://www.berliner-kurier.de/28420428

Durchsuchung bei Reichsbürger
Polizei stellt Maschinenpistolen und Munition sicher

15.09.17, 18:40 Uhr

https://www.berliner-zeitung.de/28420426

Polizei findet scharfe Waffen bei Reichsbürger in Berlin
14. September 2017 um 17:12 Uhr

Razzia in Schöneberg und Wandlitz
Illegale Waffen bei "Reichsbürger" sichergestellt

Der Tagesspiegel 14.09.2017 20:04 Uhr

Das LKA Berlin und Brandenburg haben bei einer Razzia Waffen und Munition beschlagnahmt.
Einer der Tatverdächtigen soll ein sogenannter Reichsbürger sein.

2013

Auktionen 2013

Sonntag 3. März 2013 91. Auktion
Sonntag 2. Juni 2013 92. Auktion
Sonntag 8. September 2013 93. Auktion
Sonntag 8. Dezember 2013 94. Auktion

2008

sicherlich nicht das Einzige mal:
Deutsche Militärzeitschrift“ (DMZ) –
Ausgabe November-Dezember
Braunzone Bundeswehr 19. Oktober 2008

2007

Für die Homo-Szene kein Thema:
die rechtsextreme Motzstraße
Anthros, Nazis, schwule Skinheads
(Juni/Juli 2007)

interessanter Überblick über da Umfeld,
wobei der Begriff "rechtsextrem"
aufgrund der Extremismus-, Totalitarismus- Doktrin
unglücklich gewählt ist
und eine Strasse eine Ortsbezeichnung ist,
die selber ja nicht einer politischen Ordnung zuzurechnen ist
- gemeint sind die dort ansässigen ProtagonistInnen und ihre Projekte

2002

seit vielen vielen Jahren Versteigerungen von Nazi Devotionalien
indymedia posting
20.4.2002
Nazi Auktion in Berlin

von Jens Schlau 02.04.2002 16:53

2001

TAZ 28.03.2001
Hitler als Dekor
Ein Berliner versteigert Nazi-Kitsch.

Nun steht er wegen des Verdachts der NS-Propaganda vor Gericht.
Der Auktionator gibt sich unschuldig
von Philipp Gessler

Der Tagesspiegel 27.03.2001 Berlin
"Berliner Auktionshaus für Geschichte":
"Rein wissenschaftlich": Militaria aus der Nazizeit

von der Gerichtsreporterin Katrin Gehrke

SS aus dem Netz gefischt
Auktionator von Nazi-Devotionalien zu Geldstrafe
wegen rechtsradikaler Propaganda im Internet verurteilt.
Hinweis auf die Verfassungwidrigkeit der angebotenen Obkjekte genügt nicht
von Daniel Fersch
haGalil (ohne Datumsangabe)

1998

Berliner Auktionshaus: Gebrauchte KZ-Kleidung im Angebot
Berlin - Ein Auktionshaus in Berlin treibt Handel mit Nazi-Devotionalien
und neuerdings auch mit gebrauchter Kleidung aus Konzentrationslagern.
Das bestätigte der Geschäftsführer des «Berliner Auktionshaus für Geschichte»
in einem Zeitungs-Interview vom Donnerstag.
haGalil - Februar 1998 Quellen: dpa/tip/bz

Auktionshaus und Wohnung in Berlin durchsucht Polizei beschlagnahmt Nazi-Orden
Von Michael Helberg
Berliner Zeitung 08.09.98

"Neues Deutschland" 03.04.1998
KZ-Kleidung meistbietend versteigert
Auktionshaus handelt mit »Sammlerstücken«