Bernard Schmid

Aus Inrur

(Weitergeleitet von Bernhard Schmid)

ehemals Kommunistischer Bund

Antifaschist, Journalist, Buchautor, Rechtsanwalt

"Jungle world" Autor

häufiger Koopertionspartner Peter Nowaks, sowie des "partisan.net"

Referent auf der anti-emanzipatorisch, reaktionären Veranstaltung "Rechtspopulismus und die Linke" am 17. Dezember 2011
- Rechtspopulismus Funktionalisierung
durch Islam/ismus apologetische Antideutschen Hasser

Bernhard Schmid (2011): „Distanzieren, Leugnen, Drohen. Die europäische extreme Rechte nach Oslo“. Edition Assemblage. 125 S., 12,80 Euro

Buchtipp: „Distanzieren, Leugnen, Drohen. Die europäische extreme Rechte nach Oslo“
VON Fabian Kunow 30. DEZEMBER 2011 UM 19:32 UHR
http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2011/12/30/buchtipp-%E2%80%9Edistanzieren-leugnen-drohen-die-europaische-extreme-rechte-nach-oslo%E2%80%9C_7848


kritisch-lesen.de
Reaktionen der extremen Rechten nach den Anschlägen in Norwegen
http://anonym.to/?http://www.kritisch-lesen.de/rezension/reaktionen-der-extremen-rechten-nach-den-anschlagen-in-norwegen


Anders Behring Breivik – Ein Dossier
Posted on 22. Dezember 2011 by assemblage
http://anonym.to/?http://www.edition-assemblage.de/anders-behring-breivik/


Jungle World Nr. 43, 25. Oktober 2012
Der französische Autor und Herausgeber Richard Millet versucht in einem Essay, die Taten von Anders Behring Breivik zu rechtfertigen.
VON BERNHARD SCHMID
http://jungle-world.com/artikel/2012/43/46479.html


Bernard Schmid berichtet aus Frankreich
Französischer Literat verfasst „Loblied auf Breivik“ für den Massenmörder von Oslo
Direkte und indirekte Unterstützung aus der extremen Rechten
http://anonym.to/?http://www.trend.infopartisan.net/trd1012/t301012.html


Jungle World Nr. 31, 4. August 2011
Der Mörder ist immer der Mossad
Die Rechtsexremisten in Europa reagieren unterschiedlich auf den Terroranschlag.
Auch Verschwörungstheorien kursieren.
VON BERNHARD SCHMID
http://jungle-world.com/artikel/2011/31/43715.html

Bernard Schmid "Nein zum Kopftuch-Verbot!" Unterstützer
in äußerst fragwürdiger Gesellschaft