Cora Stephan

Aus Inrur

Anti-emanzipatorische Frauen

Anti-Feministin Bellizistin

einflußreiche reaktionäre anti-emanzipatorische und braune Publizistinnen

rechte / rechtskonservative / anti-feministische Frauen

Libertarismus

Renegatin

Die Welt Autorin

Alternative für Deutschland Unterstützerin (?)


Inhaltsverzeichnis

Cora Stephan
in der deutschsprachigen wikipedia

(* 7. April 1951 in Strang bei Bad Rothenfelde)

Sie ist Mitglied der Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft

Gastautorin der
rechtskonservativ/salonfaschistischen "Achse des Guten"

http://www.achgut.com/artikel/warum_ich_gerne_ein_landei_bin

13.10.2016 / 15:31
Wir müssen uns nicht an alles gewöhnen

15.09.2016 / 10:53
Die AFD bringt Leben in die Bude

http://www.achgut.com/artikel/alle_reden_ueber_das_wetter._wir_schweigen_ueber_das_klima

07.05.2016 / 11:39
Der deutsche Selbsthass gefährdet Europa

23.04.2016 / 06:10
Kritik ist keine Hetze

"Cuncti" Autorin

Seit März 2014 ist sie Kolumnistin
des ordoliberalen Autoren- und Debattenmagazin "Schweizer Monat"

KOMMENTARE AUFRUF ZU BURKA-VERBOT
„Vollverschleierung greift Frauen in ihrer Würde an“

"Die Welt" Veröffentlicht am 19.08.2016

ihre website

Biografie

ihr blog cora-stephan.blogspot.de

ehemals hhttp://cora-stephan.blogspot.com/

Jungle World Nr. 22, 28. Mai 2014 thema
Das Unschuldslamm

»Schuldstolz« und immer wieder »Versailles«:
Die deutsche Debatte über den Ersten Weltkrieg ist ein Kampf ums Geschichtsbild.
Sie verfolgt ein einfaches Ziel: Weg mit der historischen Schuld,
damit Deutschland in Europa seine Hegemonieansprüche ungehindert durchsetzen kann.
von Richard Gebhardt

"Freie Welt" 2013/2014 Autorin

Cora Stephan wurde 1951 geboren und wuchs in Osnabrück auf,
bevor sie 1969 zum Studium zunächst nach Hamburg,
dann nach Frankfurt am Main zog.
Sie studierte Politikwissenschaften, Geschichte und Volkswirtschaftslehre
und promovierte 1976 über die Geschichte der Sozialdemokratie im 19. Jahrhundert.
Neben ihrer Lehrtätigkeit an der Frankfurter Johann-Wolfgang-Goethe-Universität
von 1976 bis 1983 arbeitete sie als Rundfunkmoderatorin (HR),
Lektorin (Suhrkamp, EVA) und Journalistin ("Pflasterstrand", "Spiegel")
und publizierte Essays und Kommentare.
1979 erschien ihr erstes Buch „Genossen, wir dürfen uns nicht von der Geduld hinreißen lassen!“
über die Anfänge der Sozialdemokratie.
1985 erschien mit „Ganz entspannt im Supermarkt“ ihr erster Bestseller.
Seit 1987 arbeitet Cora Stephan als freie Publizistin - als Buchautorin und Vortragende,
aber auch als Kolumnistin und Essayistin.
Ihre Themen sind nach wie vor und immer wieder Geschichte und Politik Deutschlands.
Weitere Themen: Frauen und Wirtschaft, Alter und Demografie.
Unter dem Pseudonym Anne Chaplet hat Cora Stephan seit 1998 zahlreiche Kriminalromane veröffentlicht,
für die sie zweimal den Deutschen Krimipreis sowie den Krimipreis von Radio Bremen erhalten hat.

23. Juli 2013 "Freie Welt" Artikel
Pro "Alternative für Deutschland" und gegen Andreas Kemper:
Soziologen, Experten und andere Spinner

Die Bundeswehr: Rechts und prekär? – Ein (welt)historischer Rahmen, Michael Wolffsohn
im salonfaschistischen Sammelband
"Soldatentum - Auf der Suche nach Identität und Berufung der Bundeswehr heute"
am 26. Juni 2013 herausgegeben von Martin Böcker, Larsen Kempf , Felix Springer
auch im Sammelband Cora Stephan mit "Bundeswehr und Öffentlichkeit: Militärische Tradition als gesellschaftliche Frage"

spiegel.de/thema/cora_stephan

"Die Welt" 21.06.12
Artikel von Cora Stephan:
"Abschied eines akademischen Soldaten
Michael Wolffsohn verlässt Bundeswehr-Uni"

Cora Stephan
Sonntag, 17. Januar 2010
Rache für die Frauenbewegung?

Jungle World Nr. 6, 3. Februar 1999 dschungel
Krieg verleiht Flügel

Cora Stephan träumt von schwitzenden Kriegerkörpern und der blonden Bestie
von Marlis Jost

Das „Lexikon Linker Leitfiguren“ der Büchergilde Gutenberg stellt sich vor
Ohne Leitbild

Von Lothar Baier "Die Zeit"4. März 1988,

Cora Stephan google.de Suche