Förderstiftung konservative Bildung und Forschung

Aus Inrur

(Weitergeleitet von Förderstiftung Konservative Bildung und Forschung)

Salonfaschismus


gegründet 2000

Förderstiftung konservative Bildung und Forschung
in der deutschsprachigen wikipedia

Die Förderstiftung konservative Bildung und Forschung (Eigenschreibung: Förderstiftung Konservative Bildung und Forschung, kurz FKBF)
ist eine gemeinnützige Stiftung der "Neuen Rechten" im wissenschaftlichen Bildungsbereich.

Diskussion:Förderstiftung konservative Bildung und Forschung
in der deutschsprachigen wikipedia

der Gründer Caspar Freiherr von Schrenck-Notzing
(23. Juni 1927 - 25. Januar 2009)

zwischenzeitlich, bis zu ihrem Tod,
war Regina Freifrau von Schrenck-Notzing
(23. August 1936 - 6. Januar 2012)
mit "Junge Freiheit" Chef Dieter Stein
die Führung der Stiftung
an ihre Stelle ist nun
der Sohn Alexander Freiherr von Schrenck-Notzing getreten

Stiftungsratsmitglied
der braune Multifunktionär Rolf Sauerzapf

Infos von der website
der "Förderstiftung Konservative Bildung und Forschung“

alte Versionen der website

Zitat: von der Stiftungswebsite:

Von 1970 bis 1998 leitete Caspar Freiherr von Schrenck-Notzing die von ihm gegründete Zeitschrift Criticón.
Mit dieser Zeitschrift gab er den konservativen Intellektuellen der Bundesrepublik eine unverwechselbare Stimme und geistige Heimat.
Durch sein publizistisches Wirken und die Förderung von Talenten stärkte er eine geistige Position, die der Kulturrevolution von 1968 widerstand.
Im Jahr 2000 gründete er die Förderstiftung Konservative Bildung und Forschung (FKBF), die sofort eine rege Aktivität entfaltete.
Caspar Freiherr von Schrenck-Notzing starb am 25. Januar 2009 im Alter von 81 Jahren.

Der konservative Publizist Dieter Stein übernahm im Jahr 2007 den Vorsitz des FKBF-Stiftungsrats.
Diesem gehörte bis Januar 2012 auch Regina Freifrau von Schrenck-Notzing, die Witwe des Stiftungsgründers, an.
Nach ihrem Tod nahm Sohn Alexander Freiherr von Schrenck-Notzing den Platz im Stiftungsrat ein.
Gemeinsam mit weiteren Ratsmitgliedern führen sie die Stiftung im Sinne des Stifters weiter

sowie

Die Stiftungsratsmitglieder der Förderstiftung Konservative Bildung und Forschung (FKBF)
tagten am 1. Juli 2011 erstmals in den neuen Räumen der Bibliothek.
Auf dem Bild von links nach rechts zu sehen: Renate Renken, Regina Freifrau von Schrenck-Notzing,
Dieter Stein (Vorsitzender), Dr. Wolfgang Fenske (Bibliotheksleiter),
Dr. Klaus Peter Krause und Dr. Rolf Sauerzapf.

website der "Förderstiftung Konservative Bildung und Forschung"

FKBF website:
Projekte der "Förderstiftung Konservative Bildung und Forschung"

die "Bibliothek des Konservatismus"

der "Gerhard-Löwenthal-Preis" für Journalisten

der Baltasar-Gracián-Kulturpreis