FIGHT BACK 6

Aus Inrur

Antifa Recherche

siehe auch FIGHT BACK 5


Inhaltsverzeichnis

scheint bisher nur in der Print Version vorzuliegen
falls online, dann u.a. demnächst hier: antifa-berlin.info

weiterhin der männlich, patriarchale Blick
auf die Neonaziszene

so wird beispielweise entgegen der Realität
Angelika Willig nur als Anhängsel
von Uwe Meenen erwähnt !!!

wie schon in der FIGHT BACK 5
zum Teil sehr interessante und wichtige Recherchen
jedoch "Kiez" besoffen
Neonazis aus der Nachbarschaft im Focus
andere zentral wichtige Akteure fallen unter den Tisch

es wird aus InRuR bspw die Information
zum Berliner Medienvertrieb
(JF/strategisch selbsternannt konservativer Flügel) übernommen,
jedoch nicht geschaut
daß die seit geraumer Zeit,
die "Compact" (völkischer Flügel) nicht mehr vertreiben
- die nun schon über 10 Jahre dauernde
stategische Spaltung der "Neuen Rechten"
scheint bei diesen Antifas
noch nichtangekommen zu sein !

die Auflösung der Europäischen Aktion
wird nicht erwähnt

die Auflösung von Pro Deutschland
wird auch nicht erwähnt

einer der wichtigsten deutschen Neonazis
kommt in der FIGHT BACK 6
garnicht mehr vor Manuel Ochsenreiter
das zeigt wozu die Kiez Besoffenheit führen kann
früher als "neurechts" verharmlost
und nun garnicht mehr auf dem Radar

der NPD und Neonazi Anwalt
Carsten Schrank
kommt nicht vor

bemerkenswert, kommen die
Berliner AfD Islamwissenschaftler
auch nicht vor

Kai Borrmann, Berlin, ein anti-islamischer NS Fan,
der als Islamwissenschaftler daherkommt
mittlerweile stellvertretender Sprecher AfD Berlin Mitte
an der Seite von Beatrix von Storch

Wilfried Buchta

wird demnächst fortgesetzt