Götz Aly

Aus Inrur


Inhaltsverzeichnis

populistischer Krawall "Historiker" aus Berlin

Zitat wikipedia:
Am 9. Februar 2011 lehnte es allerdings der Fachbereichsrat
des Fachbereichs Politik- und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin ab,
Aly die Würde eines außerordentlichen Professors zu verleihen,
weil ihm „für eine Tätigkeit in den Politik- und Sozialwissenschaften […]
sowohl die theoretischen als auch die methodischen Voraussetzungen [fehlen]

weiteres Zitat:
Mit seinem Werk Endlösung (1995), das den Holocaust in die Umsiedlungspolitik der Nationalsozialisten einordnet

in diesem Kontext sprach er damals auf Veranstaltung der Topographie des Terrors,
ohne Distanzierung in Tätersprache und setzte das auf Nachfrage erst recht bewußt trotzig fort

er kann u.a. nachvollziehen, wenn Reichsdeutsche "Heim ins Reich" geholt werden,
daß dann logischerweise die Juden aus einem Dorf deportiert werden müßen, um Platz zu schaffen...

das meint der nicht böse, der ist einfach nur ein relativer Idiot,
was große Teile seiner Ansichten, Auslegungen, Äußerungen, Interpretationen betrifft

dann fand er als fleissiger Aktenwälzer, bei Recherchen in Moskau, im Archiv eine Notiz von Erich Mielke
"und dann erledigten wir die Sache am Bülowplatz..."
Mielke wurde für den Mord an den stadtbekannten Polizisten Lenk und Anlauf verurteilt - nicht für seine Stasi Schandtaten

dazu ist anzumerken
deutsche NS Täter, Kriegsverbrecher, leben ebenso wie Südtirol Terroristen
ohne Probleme in Deutschland. Lettische SS Männer bekamen lange Jahre deutsche Renten ... etc
doch gegen wen richtete sich der Ermittlungseifer
neben den mit Hilfe, der mit braunen Staatsanwälten etc besetzten ZERV,
er richtete sich gegen die steinalten Antifaschisten Gerhard Bögelein und Karl Kielhorn

Götz Aly meint wie Arnulf Baring oder Erika Steinbach
Faschismus sei etwas "Linkes"

Götz Aly
in der deutschsprachigen wikipedia

Götz Haydar Aly (* 3. Mai 1947 in Heidelberg)
ist ein deutscher Politikwissenschaftler, Historiker und Journalist
mit den Themenschwerpunkten nationalsozialistische Rassenhygiene,
Holocaust und Wirtschaftspolitik der nationalsozialistischen Diktatur
sowie Antisemitismus des 19. und 20. Jahrhunderts.

Diskussion:Götz Aly
in der deutschsprachigen wikipedia

Götz Aly
in der englischsprachigen wikipedia

google Suche

1971

"Der Spiegel" 05.07.1971
HOCHSCHULEN
Schmeiß raus

1992

"Der Spiegel" 17.02.1992
Fegefeuer der Vergangenheiten

Elend einer Kader-Biographie
Von Götz Aly
TAZ 31. 3. 1992 Inland S. 6

Während sich in Moskau
Dokumente über die antisemitischen Scherze des Genossen Mielke alias „Bach“ fanden,
verlas die Berliner Strafkammer einen Lebenslauf Mielkes aus dem Jahr 1951

Die Permanenz der Lüge
aus Moskau Götz Aly
TAZ 13. 4. 1992 Inland S. 11

Neues aus den Moskauer KGB-Archiven:
1931 wollte Erich Mielke das Exil mit dem Berliner Gefängnis tauschen.
Die KPD fürchtete „untragbare Konsequenzen“,
Wilhelm Pieck machte Mielke zum Kader

1997

Rezension: Sachbuch : Pappnasen an der Spree
FAZ 25.08.1997
Selbstgerechtigkeit, Bedrohungswahn und andere deutsche Obsessionen

Götz Aly: Macht Geist Wahn. Kontinuitäten deutschen Denkens.
Argon Verlag, Berlin 1997. 220 Seiten, 39,80 Mark.

Kolumnist der Berliner Zeitung
seine Ausflüsse

2002

Perlentaucher
Essay
Niemand ist auf der sicheren Seite

Von Gustav Seibt 03.05.2002.
Laudatio auf Götz Aly zum Heinrich-Mann-Preis
der Akademie der Künste in Berlin
am 3. Mai 2002.

2010 Götz Aly und der Nationalstolz

Deutsches Spiel, deutscher Sang
Berliner Zeitung

2012

07. FEBRUAR 2012
Frankfurter Rundschau
KOLUMNE ZUR STEINBACH-DEBATTE
Wie links war die NSDAP?

Von Götz Aly
Erika Steinbach twittert dass die NSDAP links gewesen sei und sorgt für mächtigen Wirbel.
Viele Deutsche identifizieren Rechts mit Böse und Links mit Gut.
Ihrem geschichtlichen Durchblick hilft das nicht.

07. Feb 2012
Politically Incorrect
Götz Aly: Die Nazis waren LINKS

30. JULI 2012
Frankfurter Rundschau
KOLUMNE ZU NEONAZIS
Im rechten Winkel

Von GÖTZ ALY

06.08.2012 17:34 Uhr
Frankfurter Rundschau
KOLUMNE ZU NEONAZIS
Im rechten Winkel II

Von GÖTZ ALY

Der Rechtsradikalismus ist in bestimmten
ehemals zur DDR gehörenden Regionen aus historischen Gründen stark.
Die Menschen dort erlitten das Kriegsende
in völlig anderer Weise als ihre westdeutschen Landsleute:
als maßlose Willkür, als Brandschatzung, Totschlag und Vergewaltigung.
(FOTO Keine gestiefelte Glatzen. Die Anzeichen sind diskreter. Foto: ddp)

2015

Deutschlandradio Kultur 11.12.2015

Debatte um Götz Alys Zuckerberg-Kolumne

"Aly argumentiert nicht"
Per Leo im Gespräch mit Eckhard Roelcke

Deutschlandradio Kultur 11.12.2015
Antisemitismusvorwürfe
Götz Aly beschädigt unsere Debattenkultur

Von Winfried Sträter

2016

75 Jahre deutscher Vernichtungskrieg
Von Götz Aly
Berliner Zeitung 03.05.16, 11:31 Uhr

Der Krieg gegen die Sowjetunion
Von Götz Aly
Berliner Zeitung 07.06.16, 14:51 Uhr

Der Krieg gegen die Sowjetunion III
Von Götz Aly
Berliner Zeitung 13.06.16, 20:07 Uhr

Der Krieg gegen die Sowjetunion IV
Von Götz Aly
Berliner Zeitung 19.06.16, 15:45 Uhr

Großer Terror, kleiner Terror
Von Götz Aly
Berliner Zeitung 18.07.16, 10:00 Uhr

2017

Kolumne von Götz Aly
Ernst Moritz Arndt leider weggesäubert
Von Götz Aly
Stuttgarter Zeitung 23. Januar 2017 - 15:26 Uhr

Mit missionarischem Eifer versuchen einige, unsere Nationalgeschichte zu reinigen
– kritisiert unser Kolumnist Götz Aly .

NDR 08.02.2017 11:11 Uhr
Ernst Moritz Arndt - Streit um einen Namenspatron

Meinung Pro und Kontra zur Arndt-Debatte
Ostsee Zeitung 08.03.2017

Doktorarbeiten - Die fragwürdige Promotion des Götz Aly
Andreas Maislinger | Mi, 29. März 2017 - 23:35

Greifswald
„Wir haben keine besseren Demokraten“
Ostsee Zeitung Montag, 24.04.2017 11:45 Uhr

Kolumne von Götz Aly
Unverhoffte Freuden eines Historikers
Von Götz Aly
Stuttgarter Zeitung 29. Mai 2017 - 19:23 Uhr

In seinem Ringen um eine kritische Sicht auf den Franzosen- und Judenhasser
Ernst Moritz Arndt berichtet unser Autor von einem Punktsieg.

Studio 9 – Der Tag mit ... | Beitrag vom 12.09.2017
Appell an Beate Zschäpe
Götz Aly: „Legen Sie die Karten auf den Tisch“

Götz Aly im Gespräch mit Korbinian Frenzel

verlinkt unter dem Artikel !?
Deutschlandfunk 28.09.2017
Bilder, Klischees und NarrativeWie an den RAF-Terror erinnert wird

Kultur
Geschichtsstreit
„Deutsche Zeithistoriker verteidigten Deutungshoheit“
Von Alan Posener "Die Welt" 26.10.2017

Götz Aly google.de Suche