Jörg Schönbohm

Aus Inrur

CDU Salonfaschist

braune (ex) Militärs

ehemaliger Vorstand des Studienzentrum Weikersheim

zwei "Junge Freiheit" Interviews
und ein engster Mitarbeiter Heiko Homburg,
der sich via Leserbrief an die JF
als Mega JF Fan outete,
in der Zeit als JF und IfS noch ein Herz und eine Seele waren

Bundeswehr

ehemaliger Innensenator Berlin, ehemaliger Innenminister Brandenburg

Wohnort Kleinmachnow

Braunzone Nekrolog 2019


Inhaltsverzeichnis

Jörg Schönbohm
in der deutschsprachigen wikipedia

(* 2. September 1937 in Neu Golm, Kreis Beeskow-Storkow; † 7. Februar 2019 in Kleinmachnow[1])
war ein deutscher Politiker (CDU)
und Generalleutnant a. D. des Heeres der Bundeswehr.
Er war von 1991 bis 1992 Inspekteur des Heeres,
nach der Pensionierung 1992
zunächst bis 1996 beamteter Staatssekretär
für Sicherheitspolitik, Bundeswehrplanung und Rüstung im Bundesministerium der Verteidigung
und anschließend von 1996 bis 1998 Innensenator in Berlin.
Von 1999 bis 2009 war er Innenminister des Landes Brandenburg.

die Absätze über seinen braunen Umtriebe,
im wikipedia Artikel wurden lange Zeit immer wieder gelöscht
(Genaueres in der Versionsgeschichte")
seine Rolle beim braunen Think Tank Studienzentrum Weikersheim
fehlte auch sehr lange im Artikel und steht nun unter "Gesellschaftliches Engagement"

->> Jörg Schönbohm`s braune Aktivitäten (wikipedia Diskussion)

seine Bücher zuletzt
in der salonfaschistischen "Edition Sonderwege"
von Andre F Lichtschlag "Eigentümlich Frei"
als Imprint im Manuscriptum Verlag

Schönbohms braune rechte Hand Heiko Homburg
heutzutage Verfassungschützer in Brandenburg
und Co Autor des sog. Handbuchs über Reichsbürger

2010

2010 bei der braunen Münchener Burschenschaft Danubia

Donnerstag, 03.06.2010, 17.00h s.t.
16. Herrschaftsfreier Dialog im Danubensalon
„Wir müssen wissen, wofür wir frei sind“
Bundesbruder Bernd Kallina im Gespräch mit
General a.D. Jörg Schönbohm
Um 19.00h s.t. findet ein gemeinsames Abendessen statt. Wir bitten um Voranmeldung.
http://anonym.to/?http://www.brandserver.de/danubia/aktuelles_seite.php

2010 Rechter Haudegen am 17. Juni bei Tübinger Burschenschaft

Verfasst von Gast am Sa, 05/08/2010 - 17:02.
http://www.jpberlin.de/tueinfo/cms/node/19125

bei der braunen Berliner Burschenschaft Gothia

4. Mai 20:00
Vortrag (BA) mit Minister a.D. Jörg Schönbohm
zum Thema "Politische Korrektheit. Das Schlachtfeld der Tugendwächter"
a.d.H. der Berliner B! Gothia, Königstr. 3
http://anonym.to/?http://www.gothia.de

2008

Jörg Schönbohm`s Rede beim Studienzentrum Weikersheim
in dessen Vorstand er seit Jahren ist
"Spiegel-TV 22.06.2008 üble Propaganda Jörg Schönbohm"
3:26
23. Juni 2008
1.136 Aufrufe
http://www.youtube.com/watch?v=sRFXVonbjSs
http://www.youtube.com/user/zuzannabahlsen

2007

Jörg Schönbohm im Interview
"Mein Ziel war: ein Volk, ein Staat, eine Armee"
(13 Kommentare)
Von Thomas Schmid 31. August 2007, 18:01 Uhr

Jörg Schönbohm wurde Soldat, als Soldaten in Deutschland noch bespuckt wurden.
Als Innenminister von Brandenburg galt er vielen als Hardliner. Jetzt wird er siebzig.
Ein Gespräch über Pflicht, Heimat und sein Lieblingsgemälde.

2004

Jörg Schönbohm /Ulrich Schacht /Jochen Staadt 2004

15 JAHRE OHNE KONSEQUENZEN
Panorama vom 06. Juni 2002

Vertuschen und verdrängen - Rechtsradikale in der CDU

CDU-Nazis
4.152 Aufrufe
http://www.youtube.com/watch?v=mnJGxOdfu2A
http://www.youtube.com/user/AgainstFascismTV

2002

hagalil: Vertuschen und verdrängen: Rechtsradikale in der CDU
PANORAMA Nr. 614 vom 6.6.2002

der Beitrag auf youtube Nazis in der CDU

ACP-Vorstandsmitglied
2007 ACP-Tagung 21. + 22. April in Krelingen
mit
der ehemalige Ministerpräsident von Niedersachen,
Ernst Albrecht (CDU),
die ehemalige Tagesschausprecherin
Eva Herman,
das ACP-Vorstandsmitglied Prof. Dr.
Konrad Löw,
der Bundesvorsitzende der
Partei Bibeltreuer Christen(PBC), Dr. Walter Waiblen,
und dem Innenminister von Brandenburg,
Jörg Schönbohm (CDU)

1998

das ehemalige Kalte Kriegs Propaganda Magazin "Kontraste" des SFB
am Do. 29.01.98 im nun umbenannten RBB
mit dem konservativen Magazin Leiter Jürgen Engert
und dem Beitrag
des, der Extremismus Doktrin verschriebenen Reinhard Borgmann
über den neurechten Bund freier Bürger
VIDEO + MANUSKRIPT:
>>> Die Angst vor dem Euro: Das rechte Spektrum macht mobil
im Beitrag Jörg Schönbohm Ulrich Schacht, Heimo Schwilk,
Bolko Hoffmann ("Junge Freiheit, Die Republikaner),
Hans Helmut Speidel, Ernst Nolte, Oscar Schneider,
Hans Ulrich Pieper, Heiner Kappel, Manfred Brunner

Eine Laudatio für die rechten Schreiber
von Barbara Junge, TAZ 05.02.1998

Der oberste Soldat der Stadt
von Barbara Junge, TAZ 16.03.1998
Gesichter der Großstadt: Hans-Helmut Speidel,
der Standortkommandant von Berlin und Sohn eines Wehrmachtsoffiziers,
sieht sich als Patriot und Soldat aus Tradition

Schönbohm in der "Preussischen Allgemeinen"/Ostpreussenblatt",
hier leider nur 3 von hundert/en Artikel/n