Juli Zeh

Aus Inrur

Juli Zeh
in der deutschsprachigen wikipedia

Julia Barbara[1] „Juli“ Zeh (* 30. Juni 1974 in Bonn)
ist eine deutsche Juristin und Schriftstellerin,
die mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet wurde
und auch durch ihr gesellschaftlich-politisches Engagement bekannt ist.

Neben ihrer literarischen Arbeit betätigt sich Juli Zeh auch journalistisch.
Sie schreibt u. a. Essays für Die Zeit und die FAZ. Von Mai bis Oktober 2014
schrieb sie (im regelmäßigen 3-Wochen-Wechsel mit Jakob Augstein und Jan Fleischhauer)
die Kolumne Die Klassensprecherin im Spiegel.[2][3]

ihr Beitrag
zum Komplex Mit Rechten reden:
Uwe Tellkamp & die Erklärung 2018

Hamburger Abendblatt 06.04.18
Debatte
Schriftstellerin Juli Zeh sucht Gespräch mit Uwe Tellkamp

Neue Osnabrücker Zeitung 05.04.2018, 19:33 Uhr
Zeh würde gern mit Tellkamp sprechen
Akademiker-Streit über Migration und Flüchtlinge nimmt Fahrt auf

MDR Zuletzt aktualisiert: 05. April 2018, 14:00 Uhr
Reaktion auf die "Gemeinsame Erklärung 2018" Juli Zeh lädt Uwe Tellkamp zum Gespräch

Sächsische Zeitung Donnerstag, 05.04.2018
Zeh lädt Tellkamp zum Gespräch

NDR Stand: 27.03.2018 16:30 Uhr
Autorin Juli Zeh über die "Erklärung 2018"

Juli Zeh google.de Suche