Sprachpolitik - ABC

Aus Inrur

Sprachpolitik

Inhalte, Werte,
Kontext, Perspektive,
framing, wording, othering,
Herrschende Meinung,
Common Sense / Gesunder Menschenverstand
Umgangssprache

Begriffs ABC:
Schlüßelbegriffe ebenso wie
reaktionäre, anti-emanzipatorische Begriffe (Sprachmüll)
teilweise aufgrund der unreflektiert,
sinnverkehrenden, entkontextualisierten,
wie auch inflationären Verwendung

  • "Alter Schwede"
  • Amok: entpolitisierend und beliebig,
    vom eigentlichen Wort-sinn/-inhalt abekoppelt,
    auf spektakuläre Mordtaten inflationär verwendeter Begriff
  • Arbeit, Arbeitsfetisch, Arbeitszwang,
    kritische reflektierte Menschen sprechen von Erwerbslosigkeit,
    Arbeitsfetisch IdeologInnen sowie geistig degenerierte devote Knechte, Sklaven etc
    mit verinnerlichter Ausbeutungsideologie
    sprechen von Arbeitslosigkeit

    (leben um zu arbeiten statt arbeiten um zu leben)
  • Ausländer, Ausländerfeindlichkeit = othering, unklarer Begriff,
    ein Rassist fragt nicht nach dem Pass/Staatsangehörigkeits- Aufenthalts-Status bevor er angreift/beleidigt/zuschlägt...
  • Bewegung infaltionär, unkritisch, geschichtslos und beleibig verwendeter Begriff
  • "billigen" - zumeist extrem wiedersinnig gebraucht, wenn es bspw um das Genehmigen von Millarden Ausgaben/Haushalten etc geht
  • bis zur Vergasung, Gas geben - besonders im geschichtlichen Kontext, eine extrem ekelige Formulierung/Floskel -
    kommt sehr häufig u.a. im Kontext Sport, z.B der Fußball Berichterstattung vor (Jürgen Klopp)
  • das kommt mir spanisch vor
  • Engagement - positiv besetzer Begriff, euphemistisch verwendet, bspw für Kriegseinsätze
    weitere Gaga Begrifflichkeiten in dem Kontext: gefallen, Operation. Waffengang...
  • feige - bescheuerte Verwendung:
    im Kontext von verbalen Verurteilungen,
    von menschenverachtenden... Taten,
    extem gaga, als Bekräftigung der eigenen Emphörung gemeint
  • Flüchtlings-Problem
  • Flüchtlingstrom
  • Flüchtlingswelle
  • Herrschaft, Herschaftsverhältnisse - viel zu wenig thematisiert
  • Höhepunkt - ganz häufig unkritisch, inhaltsleer, ohne Berichsichtigung der Position, Perspektive verwendet
    Beispiel "Reichspogromnacht" als Höhepunkt der Novemberpogrome 1938
  • Jubileum - völlig gaga verwendet,
    wenn es um Unglücke oder menschenverachtende Ereignisse (bspw. Massacker, Anschläge) geht
  • Krise, Flüchtlingskrise
  • Links,- negativ konotiert: gelinkt werden, linkisch sein
  • der allgegenwärtige Lug und Betrug wird von Nachrichten-ProduzentInnen,
    Berufs-PolitikerInnen und MitarbeiterInnen des Repressionsapperats (Polizei/Justiz)
    entweder mit Begriffskonstrukten
    wie "kriminelle Energie", "organisierte Kriminalität" oder "Rechtsfreier Raum" belegt
    oder als Mogeln/Schummeln verharmlost und entlastet (Abgas/Diesel Betrug / Plagiate...)
    zumeist Top down: Einflußreiche und Mächtige "Schummeln" angeblich nur,
    während alle Anderen mit den sie kriminalisierenden (dramatisierenden) Begriffskonstrukten belegt werden
  • Macht, Machtverhältnisse - viel zu wenig thematisiert
  • Massenmord, Mehrfachmord, Vielfachmord, Serienmord
  • "die Medien" - undifferenziert, pauschalisierend
  • Perspektive/n - Reflexion und Einbezugnahme von Raum und Zeit, Offenheit für die Wahrnehmung von Komplexität und Veränderungen,
    statt

konservativ, autoritärer, bürgerlich, reaktionäer Orientierung an statischen Zielen, Zielvorgaben, zeilführend...

  • Populismus - oberflächliche & falsche Formkritik
  • Radikal / Radikalismus - an die Wurzel (radix) gehen,
    Grundlagen angehen, Grundsätzliches verändern wollen nicht nur Symptome...
  • rechts, positiv konotiert: im Recht sein, Rechts vor Links, Recht haben....
  • Schutz positv gedachter, durch anti-emanzipatorische, menschenverachtende Organisationen
    in der Vergangenheit gegenteilig verwendeter Begriff
  • selbstverständlich
  • Sicherheit, Sicherheitsbehörden, Sicherheitskräfte etc
  • Toleranz - ohne genauere Definition u.a. der Grenzen der Toleranz, ein postmodern beliebiger Deppen Begriff/Wert
  • unschuldig ähnlich gaga wie siehe oben: feige und Schierereien von zumeist bürgerlich, reaktionär,
    aber auch von anderen wenig reflektierten Menschen verwendeter Begriff für Zufallsopfer,
    am eigentlich Tatgeschehen Unbeteidigte -
    wobei außer Acht gelassen wird, was die pauschal, unkritisch, unreflektiert,
    als unschulig bezeichneten Personen in ihrem Lebens sonst noch so getrieben haben
  • Verantwortung wird allerorten von der Mehrheit
    der Beruf-PolitikerInnen, JournalistInnen, Mitgliedern des Repressionsapperats (Justiz/Polizei)
    nur einseitig benannt
    wenn es bei Verfehlungen, Verbrechen gegen der eigenen Schicht, das eigene Milieus geht
    wird konkrete Verantwortung mit Worthülsen und Metaphern
    wie Sicherheits-kräfte/-behörden, Schicksal, Schummeln, Mogeln etc und u.a. im NSU-Kontext sehr beliebt
    der "Blindheits-Metapher" belegt,
    als wenn eine Krankheit/Unfall
    für bewußte, geziehlte, überlegte Aktenschredderei,
    Verdächtigung und Mißhandlung der Angehörigen,
    institutionllen Rassismus etc
    verantworlich wäre
  • Wurzeln reaktionäre Natur-Metapher
    für die Sitution der Geburt/Herkunft,
    wenn Wurzeln gekappt werden stirbt der Baum,
    Bäume können sich nicht räumlich bewegen...,
    die Wurzel Metapher
    entspricht daher dem salonfaschistischen Konzept
    des Ethnopluralismus
    "wie die Faust auf`s Auge"
  • Ziel/e