Unabhängige Ökologen Deutschlands

Aus Inrur

(Weitergeleitet von UÖD)

Braunzone

Braune Ökologie

Lebensschützer


in der deutschsprachigen wikipedia
Erwähnung in den Lemmata:

Herbert Gruhl

Ökologisch-Demokratische Partei

Baldur Springmann

2006

Unabhängige Ökologen Deutschlands (UÖD)
apabiz Stand des Artikels: 1996

2013

Grün, braun, gefährlich
TARNUNG

Die rechte Szene engagiert sich gegen Massentierhaltung und Atomkraft
und wirkt plötzlich ziemlich harmlos.
Die Grünen sind alarmiert.
Sieben Fragen zu den braunen Ökologen
bon Andreas Speit TAZ 23. 2. 2013

2004

Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
und Unabhängige Ökologen Deutschlands (UÖD)

von Oliver Geden 02/04

1994

PARTEIEN Grüne Schale, brauner Kern
Montag, 24.01.1994, von FOCUS-Korrespondent Robert Vernier (Berlin)

Unabhängige Ökologen Deutschlands online

die UÖD website 2011 "eingeschlafen"

Willkommen auf den Internetseiten der Unabhängigen Ökologen Deutschlands
Herzlich willkommen auf der Internetseite der am 21. April 1991 gegründeten Unabhäbgigen Ökologen Deutschlands.
Die UÖD ist Mitglied ist Mitglied der "Planet Drum Foundation"
und beteiligt sich an vielen ökologisch orientierten Projekten
sowie über Einzelmitgliedschaften
an politischen Parteien und Gruppierungen mit ökologischem Ansatz.
Die UÖD versteht sich als überparteiliche Gruppierung
und Brücke zwischen unterschiedlichen politischen Ansätzen und Parteien.
Prominenteste Mitglieder u.a.
Dr. Herbert Gruhl, Baldur Springmann, Prof. Buchwald, Wolfgang Venohr, Prof. Dr. Dr. Herbert Pilch.
Interessante, aber auch kontroverse Beurteilungen der UÖD
finden Sie unter "Artikel" oder "Links" weiterführende Informationen.
Unter "Download" finden Sie ebenfalls Informationen zum Herunterladen - vor allem Ausgaben unserer Zeitschrift "ÖKOLOGIE".