Umwelt & Aktiv

Aus Inrur

Braune Ökologie

Salonfaschisten, "Neue Rechte", Burschen, "Nationalrevolutionäre"...


Umwelt & Aktiv
in der deutschsprachigen wikipedia

Umwelt & Aktiv (U&A) ist ein ökologisches Magazin, das dem Rechtsextremismus zugerechnet wird.[1][2][3]
Das Magazin greift thematisch und stilistisch nordische und germanische Mythologien auf.[4]
Es wurde 2007 gegründet und erscheint vierteljährlich als Rundbrief des Vereins Midgard e. V.
mit Sitz in Traunstein,
erreicht aber ein darüber hinausgehendes Personenspektrum.[5]

umweltundaktiv.de Wir über uns

Der Verein Midgard e. V. ist ein unabhängiger Verein,
der sich für Naturschutz, Tierschutz und Heimatschutz einsetzt.
Zu den Schwerpunkten unserer publizistischen Tätigkeit
gehört die Aufklärung über die Gefahren der Gentechnik,
der Kampf gegen das betäubungslose Schächten von Tieren,
die Forcierung eines ökologisch-ausgeglichen Lebens und der Schutz der kulturellen Identität.

Prof. Klaus SojkaGegründet wurde der Verein Midgard e. V. im Jahr 2007,
als Reaktion auf die zunehmende Verdrängung konservativen Gedankengutes
aus der Umwelt- und Tierschutzbewegung.
Die Mitglieder des Vereins sehen sich in der Tradition der Gründungsväter
der „neuen“ Umweltbewegung in Deutschland,
von Herbert Gruhl bis Baldur Springmann und August Haußleiter.
Zu den ersten Mitgliedern des Vereins Midgard e. V.
zählte unter anderen Herr Prof. Dr. jur. Klaus Sojka († 8. September 2009).

„Umwelt & Aktiv“ versteht sich als notwendige Ergänzung
zu den bereits bestehenden Umwelt- und Tierschutzmagazinen in Deutschland.
Unser Ziel ist es, die Menschen für Tier-, Umwelt- und Heimatschutz zu sensibilisieren
und sie vor allem mit den Folgen zerstörerischer Maßnahmen vertraut zu machen
sowie die Hintergründe und Interessen aufzuzeigen,
denen die Umweltpolitik im Allgemeinen ausgesetzt ist
und für die sie im Besonderen manipuliert und für bestimmte Ziele instrumentalisiert wird.

Der Schutz der Natur beginnt für uns vor Ort,
in den heimischen Wäldern, Bergen, Seen und Stränden, kurz in der Heimat.
Und dazu gehört auch der Schutz der Kultur
als gewachsener Träger des Umwelt- und Tierschutzes vor Ort, frei von kommerziellen Zwängen.
Diese notwendige Erkenntnis in der Gesellschaft durchzusetzen ist unser Anliegen.

Wir verwirklichen unsere Ziele durch die vierteljährliche Veröffentlichung
der Zeitschrift „Umwelt & Aktiv“, als Sprachrohr des Vereins.
Eine Vielzahl verschiedenster Autoren
und die regelmäßige Unterstützung unserer Abonnementen garantieren unsere unabhängige Arbeit.

Sie haben Fragen an uns? So können Sie Kontakt zu uns aufnehmen:

Verein Midgard e.V.
Postfach 14 32
83264 Traunstein
Fax: 01805-006534-1011
E-Post: info@umweltundaktiv.de

2016

9. + 10. April 2016 Umwelt & Aktiv - Lesertreffen 2016

Artikel von Andreas Speit über "Umwelt & Aktiv"
im Buch der Böll-Stiftung:
Braune Ökologen
Hintergründe und Strukturen
am Beispiel Mecklenburg-Vorpommern

via archive.org, da nicht mehr auf der website !?

die langjährige alte url

dazu ein Interview mit Toralf Staud
auch mit Erwähnung der Umwelt & Aktiv
Braune Ökologen: Interview mit Toralf Staud
"Die Zeit" Autor Staud redet entsprechend der Extremismus Doktrin
durchgängig von Rechtsextremismus

grüne Publizistik auf der website selber ohne Datum,
das findet sich nur auf einer Weiterleitungsseite zur Seite

der Renegat und mittlerweile extrem verstrahlte Holger Strohm

2015

Umwelt & Aktiv 4/15 mit dem Titelbild und der Titelgeschichte
Jürgen Elsässer und Der Geist der Querfront lebt!

2008

"Endstation Rechts" Autorin:
Grün oder braun? Zum nationalistischen Ökomagazin „Umwelt und Aktiv“
Von Claudia Naujoks 29. August 2008 um 20:32 Uhr
http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2008/08/29/grun-oder-braun-zum-nationalistischen-okomagazin-%E2%80%9Eumwelt-und-aktiv%E2%80%9C_387

website von "Umwelt & Aktiv"

Facebook account