Hauptseite

Aus Inrur

Version vom 30. September 2019, 06:21 Uhr von Klaus (Diskussion | Beiträge)

Inhaltsverzeichnis

Initiative Recherche und Reflexion

ein wiki in dem Wissen
in erster Linie
über anti-emanzipatorische
Personen, Organisationen, Medien...
gesammelt wird -
als Ausgangsbasis,
für eine emanzipatorische Gesellschaftsveränderung
ebenso wie Wissen
über aufklärerisch, emanzipatorische
Personen, Organisationen, Medien...



Nq160120.gif

außer dem ehemals
erst weiter unten folgenden
(unvollständigem)
Inhaltsverzeichnis
zuerst einiges Wissenswertes
Aphorismen, Essentials Kulturelles etc

LEMMINGE: Dumme kleine Lemminge..!! von Hans Scheibner

"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit sich zu besinnen." Mark Twain

>>> Wissen statt Glauben <<<

"Die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik"
ebenso die Kritik der Esoterik
- also insgesamt des Irrationalismus !

Schluss mit der Diffamierung von Atheisten!
Artikel von Maritta Tkalec Berliner Zeitung 28.12.15

Kapitalismus

Bistum Köln
Der Geldsegen

Trotz Dauer-Krise
In der Deutschen Bank arbeiten 643 Millionäre

das herrschende kapitalistische System kurz zusammengefasst:
"Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren"

Wohnungen nein, Autobahn ja
Zum Straßenbau laufen 65 Enteignungsverfahren in Deutschland

Kultur

musikalische Sammlungen:
Musik gegen die Braunzone,
Favorites

Antifaschismus

eine der besten direkten Antifa Aktionen: 1. Mai 1992 Berlin Thälmannpark

2018 totgeschwiegene Jahrestage

Ein-Prozent-Regel (Internet)
in der deutschsprachigen wikipedia

>>> Einführung zum InRuR wiki <<<

(Work in progress)

TIP: am besten primär eine externe Suchmaschine benutzen (google, metager...)
- die interne Suchfunktion liefert leider nur Ergebnisse
wenn die Anfrage bis ins Detail übereinstimmt

uns sehr am Herzen
liegen die Rubriken
Othering
sowie
Sprachpolitik / Sprachkritik

Aufstieg der Rechtspopulisten: Auch eine Frage der Sprache
Sendezeit: 12. Juli 2016, 18:40 Uhr
Autor: Winkelmann, Ulrike
Programm: Deutschlandfunk
Sendung: Hintergrund
Länge: 18:19 Minuten
Text zum Beitrag: Auch eine Frage der Sprache

Audio war wie üblich nur 1/2 Jahr online

sowie die
Recherchetools & Überblickslisten

InRuR Alleinstellungsmerkmal

Oberkategorien

NEU seit 3. März 2018

beliebteste InRuR Seiten

kurze Anmerkung zu den Zugriffszahlen

"INHALTSVERZEICHNIS"
und für alle die damit nicht klarkommen
hier ein kulturpolitischer Kommentar dazu

alle Seiten alphabetisch


Meinung und Perspektive .jpg

Die Perspektive ist entscheidend

der Standpunkt

ansonsten noch eine Anmerkung zur Gesellschaftsentwicklung:
(Kontrolle, Überwachung, Vermarktung, Verwertung...)
"totalitäre Strukturen
kommen mittlerweile im Gewand
von Serviceangeboten daher"

die relativ kluge Aussage/Analyse, stammt aus einem SZ Artikel
der fragwürdig bürgerlichen Juristin/Richterin und Autorin Juli Zeh


H-l-mencken-writer-for-every-complex-problem-there-is-an-answer-that kleiner.jpg

H. L. Mencken

seit Ende 2016
mit bisher nur sporadisch benutzten
twitter account

(ehemaliger wichtiger Hinweis an alle firefox NutzerInnen - das Problem trat nur kurzeitig auf)

ausgewählte Rezeptionen:

Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten
& Rolf Schlierer empfehlen
ein krudes Sammelsurium:
INRUR unter den Extremismus-(in)doktrinären Jusos von "Endstation Rechts",
auf einer Seite mit der strukturkonservativ dominierten wikipedia
dem Intifadafreundlichem Medium indymedia,
sowie den bürgerlichen Vereinen Correctiv und Lobby Control

Widerspruch des Vereins Widerspruch des Vereins

AfD: Interne Mails belegen heimliche Wahlkampffinanzierung | Panorama | NDR ARD
Am 21.09.2018 veröffentlicht
http://archive.fo/m4MUU

Der auf David Bendels angemeldete Verein hat durch Rechtsanwalt Dr. Rolf Schlierer unserer wertfreien Darstellung,
die Verlinkungen zur Vereinswebseite und weiteren Inhalten,
die vom Verein selbst kommen, widersprochen.
Um unseren Kommunikationsaufwand so gering als möglich zu halten,
sind wir dem trotz Artikel 5 im Grundgesetz nachgekommen,
während dieser Anwalt Beiträge anderer Seiten gegen ihn
wohl nicht aus dem Netz bekommt.

Aus diesem Grund sei empfohlen, das Suchangebot im Internet zu nutzen oder Fremdseiten selbst zu prüfen. Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten .png

2018

ein Flachdenker namens Stefan Slaby mit einem Kommentar über Inrur
getwittert unter einem tweed
der antisemitisch, verschwörungsideologischen NachDenkSeiten
gegen einen der wenigen wikipedia Benutzer
der sich gegen Antisemitismus engagiert

Stefan Slaby @publizistikon
9. Sept. 2018
Besonders die so genannten "Skeptiker"
und der bellizistisch-transatlantische Flügel der Antideutschen
hat das "Online-Lexikon" als Plattform für Hetze und Propaganda entdeckt.
Was sie dort nicht platzieren können,
landet bei der der antideutschen Hetzwiki "inrur". #wikipedia

wie diese Hohlbirne darauf kommt das InRuR "antideutsch" sei bleibt sein Geheimnis,
bzw bei der Flachdenker Fraktion
ist ja alles "antideutsch" was nicht prodeutsch und antisemitisch ist wie sie selbst
und wer nicht zu der Friedens-Querfront gehört
und despotisch regierte Länder wie bspw
Russland, Iran, Syrien, Cuba, Venezuela etc geil findet
wird dann gleich des Bellizismus bezichtig,
armseliger geht es nicht

2015

Jörg Baberowski, Herfried Münkler etc

Attacken an Humboldt-Uni
Unser Professor, der Rassist

Anonyme Gruppen wollen Wissenschaftler an der Humboldt-Uni in Berlin einschüchtern.
Sie streuen üble Gerüchte im Netz, schon mehrere Dozenten haben ihren Zorn abbekommen.
Was bedeutet das für eine Uni?
FAZ 17.05.2015, von Friederike Haupt

das googeln hat sie hinbekommen,
das Geschreibsel ist dann aber weder analytisch, genau, differenziert, noch seriös,
sondern eher paranoid und skuril dramatisierend

konform wie sie: reale physische und psychische Angriffe und Attacken auf Menschen aus Randgruppen
werden überwiegend zu sog. "Vorfällen" bagatellisiert,
während, Kritik an Herrschenden und ihren sog. "Sicherheitsbehörden/kräften"
zu Attacken und Angriffen hochgelogen werden (siehe Sprachpolitik)

Zitat: ...Auch auf einer Plattform, die „Inrur“ heißt und wie Wikipedia funktioniert,
wird über Professoren Buch geführt.
Name, Stichwörter wie „brauner Historiker, brauner Professor“ und Notizen dazu,
wer auf ihn hört: „Liebling des Deutschlandfunk, allein 32 schriftliche Beiträge“.
Die anonyme Kritik der vergangenen Monate wirkt.
An der Humboldt-Universität hat man Angst.....

wer auf ihn hört ? Hörigkeit oder was ? - Madame hat `ne ausgeprägte Fantasie
der Deutschlandfunk als Volksempfänger oder was ?

und er Scheiß dieser Dame
wurde dann vom braunen Querfront Männerrechtler Arne Hoffmann
in seinem blog übernommen
und anschließend auf Beatrix von Storch & Co`s Sammelblog "Freie Welt"
unter der reißerischen Überschrift "Humboldt-Uni in Angst" gespiegelt

bisherige Beschwerden an inrur