1. Mai 1992 Berlin Thälmannpark

Aus Inrur

Braunzone


1. Neonazi Aufmarschversuch
nach dem Mauerfall
vor dem Denkmal
des inhaltlich NS-kompatiblen -
da völkisch nationalistischen
Antifaschisten Ernst Thälmann

"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk,
und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation.
Ich bin Blut vom Blute und Fleisch vom Fleische der deutschen Arbeiter
und bin deshalb als ihr revolutionäres Kind
später ihr revolutionärer Führer geworden."
Ernst Thälmann 1944 / Bautzen, Brief an einen Mitgefangenen

Neonazis beim Einsteigen in eine S-Bahn
auf dem S-Bahnhof Griefswalder Strasse
am 1. Mai 1992

1. Mai 1992 S-Bhf Greifswalder Str. .jpg

>>> KONTEXTVIDEO :-) <<<

im Video kurz zu sehen:
Friedhelm Busse, Norbert Weidner ...

Antifa | AIB 18 / 2.1992 | 24.07.1992
Berlin: Wirksamer Protest gegen Neonazi-Demonstrationen

Bildunterschrift:
Der Berliner Neonazi Arnulf Priem (rechts)
mit seiner Pistole vor dem geplanten Aufmarsch.

1. Mai Berlin: Naziaufmarsch kippen!
indymedia posting von 8-Ball 02.03.2004 00:18

1992:
Die (mittlerweile verbotene Freiheitliche Arbeiterpartei (FAP))
versammelten rund 100 Nazis
sich zu einer Demonstration am Thälmannpark in Prenzlauer Berg, u.a. von BGS-Einheiten geschützt.
Rund 300 spontan mobilisierte Antifas griffen sie trotzdem erfolgreich mit Steinen an
und trieben die Nazis bis in die S-Bahn hinein.

Geschichte des revolutionären 1.Mai in Berlin

1992
Nazis: Nachmittags sammelten sich am Thälmannpark in Prenzlauer Berg
einige dutzend FAP-Nazis zu einer Demo,
von BGS-Einheiten geschützt.
Rund 200 spontan mobilisierte Antifas griffen sie trotzdem erfolgreich mit Steinen bis in die S-Bahn hinein an.

Vorgeschichte und weiterer Kontext

äußerst sehenswerte Doku Tele 5
TV Dokumentation 4/92
"Helden für Deutschland ?"

Neonazis in der DDR und nach der deutschen Einheit - Spiegel-TV 1992