Abgründe beim Deutschlandfunk

Aus Inrur

Deutschlandfunk


Inhaltsverzeichnis

Inhaltliche Abgründe

die "Morgenandacht", die "Gottesdienste", die Nationalhymne...

im Studentakt werden die RepressionsSöldner,
egal wo auch immer, pauschal als Sicherheitskräfte bezeichnet

alle möglichen RedakteurInnen fasseln davon,
es würde irgendwo "Anarchie herrschen"

stündlich wird egal im welchen Zusammenhang
von Schicksal gefasselt,
als ob der Irrationalismus, das Karma, die Natur, die Vorsehung, der Determinismus,
die vorherrschenden Kategorien sein, die menschliches Handel bestimmend sind

die herrschenden Gewaltverhältnisse werden unreflektiert wiedergegeben und reproduziert,
sei es in Bezug auf das Gefassel von Sicherheit, Freiheit,
sei es bei der Täter Opfer Umkehr,
insbesondere bei dem was als Problem bezeichnet wird,
oder sei es, daß im Kontext eins Prozeßes vor Gericht,
von "seinem" oder "ihrem" Prozess gefasselt wird
- so werden Zwangsverhältnisse umgedreht, weichgespült, kaschiert etc

hinzu kommt der Stumpfsinn in der ansonsten zumeist äußerst interessanten, täglichen Presseschau,
dort werden generell Zeitungen menschliche Eigenschaften zuggeschrieben,
Zeitungen denken, fühlen, schreiben etc
und es gibt Verkürzungen und Umschreibungen
auch in den zitierten Zeitungen
wie bspw "Der Westen übt Druck auf Teheran aus", oder Paris, London und Berlin sich zu 6 Augen Gesprächen treffen"
Poesie ? in der Nachrichten Berichterstattung oder einfach nur der übliche Gaga Müll,
den ca 95 Prozent aller Mitmenschen unreflektiert fressen und wiederkauen ?

auch Gaga was in den Deutschlandfunk Nachrichten so alles "gebilligt" wird (Gesezte, Haushalte...)
ob derartiger Stuss zur Journalismus Ausbildung gehört ?

und nicht nur im Deutschlandfunk,
das Dramatisieren von Kritik an Merkel & Co
zu Angriffen und Attacken
und das Verharmlosen von realen Angriffen und Attacken
zu Vorfällen, Übergriffen und anderen weichgespülten Bezeichnungen

Redakteure

Bernd Kallina, Redaktion "Hintergrund"
mit Neonazi Vergangenheit und brauner Einstellung in der Gegenwart
u.a. Mitglied im braunen Lebensbund Burschenschaft Danubia etc

nicht braun, aber auch sehr rechtslastig
der "Achse des Guten" Autor
und DLF Kulturredakteur Burkhard Müller-Ullrich

ehemalige Redakteure

der staatstragende "Sicherheitsexperte" Rolf Clement schrieb früher für die Deutsche Militärzeitschrift,
Seit an Seit mit dem 200% tigem Neo Nazi Claus Nordbruch.
Er fällt in den letzten Jahren jedoch nicht mehr in extrem rechten Zusammenhängen auf.

Jürgen Liminski, extremer Rechtsausleger, u.a. Opus Dei Mitglied...

beiden war gemeinsam, das mensch ihre Ausrichtung, ohne Hintergrundwissen,
in ihren Deutschlandfunk Beiträgen/Moderationen nicht sofort angemerkt hat,
da sie sich zumeist sehr zurückhaltend äußern
wobei Liminski durchweg rechte bis rechtskonservative Gesprächspartner hat,
ständig die "heilige Familie" abfeiert
und Anfang 2014 für einen Medienskandal sorgte

immer wieder häufig von Liminski,
aber nicht nur von ihm präsentierte "Experten"

der mittlerweile verstorbener rechter Lieblings Politologe des DLF
Gerd Langguth

Klaus Schröder

Hans Werner Sinn

auch ständig im Deutschlandfunk die Reaktionäre
Norbert Geis,
bis zu seinemn Tod Philipp Mißfelder,
Alexander Kissler ,
der Ernst Nolte Apologet Jörg Baberowski,
Michael Wolffsohn

des weiteren der angebliche Nahost "Experten" wie
Michael Lüders,
Volker Perthes
oder Udo Steinbach

ehemals dabei der oldschool Bewegungslinke Michael Kleff,
der bei der Präsentation der Liederbestenliste
gerne auch mal "Die Bandbreite" spielte