Andrea Nahles

Aus Inrur

Irrationalismus der BerufspolitikerInnen

Abgründe der SPD


Andrea Nahles
in der deutschsprachigen wikipedia

Andrea Maria Nahles (* 20. Juni 1970 in Mendig)
ist eine deutsche Politikerin (SPD).
Sie war von 2009 bis 2013 Generalsekretärin der SPD,
zuvor war sie von 2007 bis 2009 stellvertretende Bundesvorsitzende.
Von 1995 bis 1999 war sie Bundesvorsitzende der Jusos.
In der aktuellen Großen Koalition (Kabinett Merkel III) ist sie Arbeits- und Sozialministerin.

2009 veröffentlichte sie bereits ihre Biografie mit dem Titel Frau, gläubig, links.
Was mir wichtig ist.
Im gleichen Jahr titelte die FAZ ein Interview mit ihr "In der SPD wegen Jesus Christus".

Domradio 26.09.2017
von Birgit Wilke (KNA-Katholische Nachrichten-Agentur)
Andrea Nahles wird wohl neue SPD-Fraktionsvorsitzende
Eine Christin, die später links wurde

Prominente Ministranten - Auf heiligen Stufen

... und Andrea Nahles Karriere hat nicht nur bei den Jusos begonnen,
sondern schon als Kind mit Weihrauch in der Hand.
Sie gehört zu den ersten Frauen, die Mitte der Siebziger am Altar dienten.
Dafür musste sie kämpfen - und sagt, dass dies ihre politische Urerfahrung war.
Bild: AP 6. August 2010, 17:442010-08-06 17:44:10 © sueddeutsche.de/lama/bavo

Interview mit Andrea Nahles
In der SPD wegen Jesus Christus

FAZ Aktualisiert am 09.05.2009-15:36

Gesellschaft: Die Frauen und die Macht
Von Susanne Gaschke
Die Zeit
16. November 2006
22 Kommentare

Ob Verlegerin Friede Springer,
"Emma"-Herausgeberin Alice Schwarzer
oder die Gewerkschafterin Ursula Engelen-Kefer:
Frauen in Führungspositionen verhalten sich anders als Männer.

SPD Werlte zu Besuch in Schüttorf
19.01.05