braune Homos

Aus Inrur

(Weitergeleitet von Braune Schwule)

was viele nicht kennen und für möglich halten

siehe auch antizionistisch/antisemitische Homos


Inhaltsverzeichnis

Film
"Männer Helden schwule Nazis"
von Rosa von Praunheim

Buch
"Schwule Macht. Oder: Die Emanzipation von der Emanzipation"
von Eike Stedefeldt

Interessengemeinschaft Homosexuelle in der AfD

Personen

Bela Ewald Althans
(* 23. März 1966 in Bremen)

Holger Arppe
(* 14. April 1973 in Rostock)

David Berger
(* 8. März 1968 in Würzburg)

Stefan Evers
brauner CDU Generalsekretär Berlin

Bernd Fabritius
(* 14. Mai 1965 in Agnetheln, Rumänien)

Jörg Fischer > Jörg Fischer-Aharon > Izi Aharon
Renegat
vom Neonazi zum rechtskonservativen Israel Fetischisten/Lobbyisten

Tilman Krause
(* 19. Juli 1959 in Kiel)

Michael Kühnen
21. Juni 1955 in Beuel - 25. April 1991 in Kassel

Walter Matthaei
Wiking-Jugend Gründer

Ernst Röhm
(* 28. November 1887 in München; † 1. Juli 1934 in München-Stadelheim)

„Röhm, du bist verhaftet!“

Alexander Schlesinger

Holger Szymanski
(* 6. Dezember 1972 in Görlitz)

Alexander Tassis AfD
(* 2. Juni 1970 in Athen)

Alice Weidel AfD

VIDEO Alice Weidel - homosexuell - AfD-Spitzenkandidatin

nicht ganz so braun wie die oben
eher grau (rechtskonservativ/nationalkonservativ) als braun:

Jan Feddersen (TAZ)

Johannes Kahrs (SPD) Seeheimer Kreis, Rüstungsindustrie Lobbyist

Jens Spahn (CDU)

Süddeutsche Zeitung
17. Juni 2018, 18:53 Uhr
Von Stefan Kornelius
US-Botschafter Richard Grenell
Radikal anders

US-Regierung US-Botschafter Richard Grenell
Dieses Foto hat Daniel Funke (li.), der Bunte-Chef in Berlin
und Mann von Jens Spahn (2. von re.), auf Twitter veröffentlicht.
Mit dabei: US-Botschafter Richard Grenell (2. von li.),
sein Partner Matt Lashey und Hund Lola. (Foto: Daniel Funke/twitter)

Jens Spahn & Richard Grenell .jpeg

Richard Grenell war gerade mal in Deutschland gelandet, da sorgte er schon für Empörung.
Der neue US-Botschafter zeigt, dass mit Trump Menschen an die Macht kommen, die auf den Effekt der Provokation setzen.

Milo Yiannopoulos