anti-emanzipatorische ProfessorInnen

Aus Inrur

(Weitergeleitet von Brauner Professor)

Braunzone

anti-emanzipatorische PädagogInnen

rechte AkademikerInnen (Verbände, Profs, Burschenschaften...)

INRUR Alleinstellungsmerkmal

die unterschiedlichen Charaktäre werden in den Personendossiers dargestellt

für LeserInnen die zu Kurzschlüssen neigen, der Hinweis zum ehemaligen Lemma Titel braune ProfessorInnen:
die Farbe Braun kann auch einfach nur für Stuhlgang stehen
Details finden sich im jeweiligen Dossier zur Person

diese Zusammenstellung in den Medien:

Attacken an Humboldt-Uni
Unser Professor, der Rassist
Anonyme Gruppen wollen Wissenschaftler an der Humboldt-Uni in Berlin einschüchtern.
Sie streuen üble Gerüchte im Netz, schon mehrere Dozenten haben ihren Zorn abbekommen.
Was bedeutet das für eine Uni?
17.05.2015, von Friederike Haupt
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/attacken-gegen-professoren-muenkler-und-baberowski-13596126.html

typisch bürgerlich reaktionäre Täter Opfer Umkehr und Verantwortungsnegation:
Zitat: Auch auf einer Plattform, die „Inrur“ heißt und wie Wikipedia funktioniert, wird über Professoren Buch geführt.
Name, Stichwörter wie „brauner Historiker, brauner Professor“
und Notizen dazu, wer auf ihn hört: „Liebling des Deutschlandfunk, allein 32 schriftliche Beiträge“.
Die anonyme Kritik der vergangenen Monate wirkt.
An der Humboldt-Universität hat man Angst.

der Artikel wurde zitiert von
Arne Hoffmann MONTAG, MAI 18, 2015 Humboldt-Uni in Angst
pod.geraspora.de (zu finden via [[1]], [2], [3], [4] [5] [6] )
mesop.de
und in einem PI Kommentar #10 johann (18. Mai 2015 00:40)
und im FPÖ nahen Medium Unzensuriert:
Mit Nazimethoden gegen Professoren
21. Mai 2015 - 17:52


TO DO - zu ergänzen die ProfessorInnen
die auf der Freien Welt schreiben:
"Freien Welt" Impressum


Inhaltsverzeichnis

siehe auch anti-emanzipatorische PädagogInnen

"Heidelberger Manifest" vom 17. Juni 1981

Die Originalfassung des Heidelberger Manifestes wurde am 17. Juni 1981 von Prof. Helmut Schröcke verfasst
und von insgesamt 15 Hochschulprofessoren unterzeichnet
Neben den Professoren Theodor Schmidt-Kaler und Schröcke waren die Unterzeichner:

Prof. Manfred Bambeck (Frankfurt),
Prof. Rolf Fricke (Karlsruhe),
Prof. Karl Georg Götz (Stuttgart),
Prof. Werner Georg Haverbeck (Vlotho),
Prof. Joachim Illies (Schlitz),
Prof. Peter Manns (Mainz),
Professor Theodor Oberländer, (Vertriebenenminister der Bundesrepublik Deutschland a. D.),
Prof. Harold Rasch (Frankfurt),
Prof. Franz Hieronymus Riedl aus Österreich,
Professor Heinrich Schade (Düsseldorf),
Prof. Kurt Schürmann (Mainz),
Prof. Ferdinand Siebert (Mainz) sowie
Prof. Georg Stadtmüller (München).

aus den folgenden Zusammenhängen
müßen noch die einzelnen ProfessorInnen herausgearbeitet
und in diese Zusammenstellung übertragen werden

"Alternative für Deutschland"

Berliner Burschenschaft Gothia sowie Sängerschaft Borussia Berlin

Braune Historiker

Braune Juristen

"Bund Freiheit der Wissenschaft" - "Notgemeinschaft für eine Freie Universität"

Compact AutorInnen

"Eigentümlich frei" AutorInnen

"Freie Welt" AutorInnen

Irrationalismus in Wissenschaft und Forschung

"Klimaskeptiker"

Männerrechtler

Rechte AkademikerInnen (Verbände, Profs, Burschenschaften...)

Aktive:

Prof. Dr. Jörg Baberowski, Humboldt Uni Berlin
(* 24. März 1961)

Prof. Dr. Uwe Backes
(* 2. Februar 1960)

Prof. Dr. Norbert Berthold
(*11. September 1952)

Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger
(* 4. November 1941)

Prof. Dr. Norbert Bolz TU Berlin

Prof. Dr. Klaus Buchner
(* 6. Februar 1941),
ÖDP Europaparlaments Abgeordneter, sowie ehem. Bundesvorsitzender

Prof. Dr. Martin van Creveld
(* 5. März 1946)
israelischer/jüdischer Militärhistoriker - Liebling deutscher Neo-Nazis

Prof. Hans Gebhard, 2001 Hochschulprofessor

Prof. Dr. Peter Heine
(* 23. Juni 1944 in Warendorf/Westfalen)

Prof. Dr. Dr. Gunnar Heinsohn
(* 21. November 1943)

Prof. Dr. Franz Hörmann

Prof. Dr. Eckhard Jesse TU Chemnitz
(* 26. Juli 1948)

Prof. Dr. Markus C. Kerber, Technische Universität Berlin
(* 23. Juli 1963)

Prof. Dr. Markus Kerber

Prof. Dr. Bernd-Rüdiger Kern Uni Leipzig
(* 31. Mai 1949)

Prof. Dr. Till Kinzel
(* 30. Oktober 1968 in Berlin)

Prof. Dr. Dr. Dr. Adorján Ferenc Kovács
(* 1958)

Prof. Dr. Jörg Meuthen
(* 1961 in Essen) AfD Partei­vorsitzender

Prof. Dr. Dirk Meyer
(* 7. Dezember 1957 in Kiel)
Wirtschaftswissenschaftler Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
"Junge Freiheit" Autor, AfD (supporter) etc

Prof. Dr. Uri Milstein
israelischer/jüdischer Militärhistoriker - Liebling deutscher Neo-Nazis

Prof. Dr. Wolfgang Mühl-Benninghaus, Humboldt Universität Berlin
(* 3. Mai 1953 in Heiligenstadt)

Prof. Dr. Rüdiger Safranski

Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider Nürnberg

Prof. Dr. Harald Seubert

Prof. Dr. Peter Sloterdijk

Prof. Dr. Joachim Starbatty

Prof. Dr. Armin Pfahl-Traughber
(* 1963) Verfassungsschutz, sowie "Humanist"

Prof. Dr. Georg Turner
(* 28. Mai 1935), Berlin

Fritz Vahrenholt, SPD, Wirtschaftsmanager, Klimaskeptiker

Sonderfälle

Prof. Dr. Dr. Gerhard Besier neuerdings in der Linkspartei

Prof. Dr. Fanny-Michaela Reisin-Antizionistisch/antisemitische Juden, Berlin

Prof. Dr. Klaus Schroeder Forschungsverbund SED-Staat Berlin

Prof. Dr. Dr. h. c. Christian Tomuschat deutscher Gefälligkeitsgutachter - Humboldt Universität Berlin

emeritierte braune ProfessorInnen:

Prof. Dr. Menno Aden
(* 18. November 1942)

Prof. Dr. Gerhard Amendt, Uni Bremen
(* 8. Juni 1939 in Frankfurt am Main)

Prof. Dr. Arnulf Baring, Berlin
(* 8. Mai 1932 in Dresden)

Prof. Dr. Günter Buchholz

Prof. Dr. Peter Furth, Berlin

Prof. Dr. Gunnar Heinsohn, Bremen

Prof. Dr. Hans-Olaf Henkel

Prof. Dr. Klaus Hornung

Prof. Dr. Gudrun Kammasch TFH Berlin VPM Aktivistin

Prof. Dr. Christof Kellmann LMU München

Prof. Dr. Hans-Helmuth Knütter
(* 9. Mai 1934)

Prof. Dr. Konrad Löw
(* 25. Dezember 1931)

Prof. Dr. Bernd Lucke
(* 19. August 196) beurlaubt nicht emeritiert

Prof. Dr. Rainer Mennel, Berlin

Prof. Dr. Michael Nier
(* 1943 in Dresden)

Prof. Dr. Bernd Rabehl,
Berlin, (* 30. Juli 1938 in Rathenow)

Prof. Dr. Michael Vogt
ultrabrauner Hardcore Verschwörungsideologe, Geschichtsrevisionist

Prof. Dr. Manfred Wilke, Berlin

Prof. Dr. Michael Wolffsohn München/Berlin

Prof. h.c. Dr. Günther Zehm

verstorben:

Prof. Dr. Karl Graf Ballestrem
(2. Juli 1939 in Dresden - 8. Mai 2007)

Prof. Dr. Taras Borodajkewycz
(1. Oktober 1902 - 3. Jänner 1984)

Prof. Dr. Lothar Bossle
(10. November 1929 - 17. Dezember 2000)

Prof. Dr. Hans-Werner Bracht
(1927 - Februar 2005)

Prof. Dr. Wilhelm Hankel
(10. Januar 1929 - 15. Januar 2014)

Prof. Dr. Werner Georg Haverbeck
(28. Oktober 1909 - 18. Oktober 1999)

Prof. Dr. Martin Heidegger
(26. September 1889 in Meßkirch - 26. Mai 1976 in Freiburg im Breisgau)

Prof. Dr. Werner Maser
(12. Juli 1922 - 5. April 2007)

Prof. Dr. Klaus Motschmann
(* 4. März 1934 in Berlin; † 9. Dezember 2016)

Prof. Dr. Ernst Nolte
(* 11. Januar 1923 in Witten; † 18. August 2016 in Berlin)

Prof. Dr. Günter Rohrmoser
(29. November 1927 - 15. September 2008)

Prof. Dr. Theodor Schmidt-Kaler
(* 8. Juni 1930 in Seibelsdorf (heute zu Marktrodach), Oberfranken
- 1. Juni 2017 in Margetshöchheim, Unterfranken))

Prof. Dr. Hans Ernst Schneider / Hans Schwerte
(15. Dezember 1909 in Königsberg
bzw. als Hans Schwerte angeblich 3. Oktober 1910 in Hildesheim
- 18. Dezember 1999 in Marquartstein im Chiemgau)

Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Klaus Sojka
(10. November 1926 - 8. September 2009)

Prof. Dr. Ernst Topitsch
(20. März 1919 - 26. Januar 2003)

Prof. Dr. Klaus Weinschenk
Berlin,
von der SPD zum Berliner Rep Gründer,
zum bekennenden Nazi

Prof. Dr. Bernard Willms
(7. Juli 1931 - 27. Februar 1991 durch Suizid)

Diplom-Psychologe Hans-Eberhard Zahn
(28. Juni 1928 in Stettin - 29. August 2013 in Berlin)