Dieter Wiefelspütz

Aus Inrur

Dieter Wiefelspütz
in der deutschsprachigen wikipedia

(* 22. September 1946 in Lünen) ist ein deutscher Politiker (SPD).
Von 1987 bis 2013 war er Abgeordneter des Deutschen Bundestages.

Wiefelspütz war von 1998 bis zum 19. Oktober 2011 innenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion.
Von 1990 bis 1998 war er Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung.

Quo vadis NATO? Tagung Böll Stiftung Bremen 26. bis 28. April 2013

Freitag-Salon im Maxim Gorki Theater
7.9.2011 Thema: Freiheit vs Sicherheit.

10 Gästelistenplätze für den Freitag-Salon am 07. September 2011

Am 7. September findet der erste Freitag Salon der neuen Spielzeit statt, im Berliner Gorki Theater, um 1930 Uhr.

Das spielt sich natürlich vor dem Hintergrund des 10 Jahrestages der Anschläge vom 11. September 2001 ab.

Meine Gäste sind der SPD-Innenpolitiker Dieter Wiefelspütz,
der Rechtswissenschaftler Christoph Möllers, die Medienwissenschaftlerin Sabine Schiffer und der Schriftsteller Bahman Nirumand.

Wiefelspütz erklärte auf der Veranstaltung Peter Strucks bekannten Satz,
daß die deutsche Freiheit am Hindukusch verteidigt würde zu "völligem Blödsinn".

Die angebliche Expertin für Islamophobie Sabine Schiffer bezüglich Salafismus befragt, erklärte nonchalant Null Ahnung von Salafismus zu haben

Bahman Nirumand bestätigte sein patriotisches Mantra, das der Iran nicht antisemitisch sei

Deutscher Bundestag: Drucksache 13/5434 vom 21.08.1996