Ellen Kositza

Aus Inrur

Salonfaschismus

braune Frauen >> einflußreiche reaktionäre anti-emanzipatorische und braune Publizistinnen

Kinderreichtum


Inhaltsverzeichnis

Ellen Kositza
in der deutschsprachigen wikipedia

Ellen Kositza (Autorinnen Name), richtig Ellen Kubitschek geborene Schenke,
(„Staatspolitik-Institut“ der Neuen Rechten „Political Correctness“ unerwünscht Andreas Speit TAZ 6..Februar 2016)
(* 1973 in Offenbach am Main) ist eine deutsche Journalistin und Autorin der Neuen Rechten.
(Der Spiegel: Der dunkle Ritter vom 17. Dezember 2016)

Leben

Nach Abitur und Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie publizierte sie
von 1992 bis 2013 in der Jungen Freiheit.
Sie ist seit 2008 Redakteurin der Zeitschrift Sezession,
und eine der Gründer und Autorin des Sezession Gemeinschafts blogs (Eigenbezeichnung Netz-Tagebuchs Sezession im Netz).
Des weiteren ist sie Autorin des Verlag Antaios (bis 2012 Edition Antaios),
deren Bücher sie seit März 2016 im youtube Channel des Institut für Staatspolitik bespricht.
Außerdem ist sie Autorin des Monatsmagazins eigentümlich frei.

Die Mutter von sieben Kindern lebt zusammen mit Götz Kubitschek auf einem ehemaligen Rittergut in Schnellroda, Sachsen-Anhalt.
(Die Welt: Ein Gespenst geht um vom 29. Mai 2016, aufgerufen am 23. Dezember 2016,
(FAZ: AfD – Die rechten Fäden in der Hand vom 16. April 2016)

Werke

Rittergut Schnellroda

Ellen Kositza Foto von Bärbel C. Richter

2011

"Auf dem Rittergut - Eine Begegnung mit Deutschlands Neuen Rechten.
3sat, Kulturzeit am 15.08.2011"
als Video
und Text
von Can do Berlin

Ellen Kositza ist mit Götz Kubitschek verheiratet,
zusammen haben sie sieben Kinder.

Autorin im "hauseigenen" Medium "Sezession"

seit März 2016 bespricht sie
im hauseigenen youtube channel "kanal schnellroda"
die neusten Bucherscheinungen
des hauseigenen Verlag Antaios

Ellen Kositza über den »Araber von morgen« von Riad Sattouf
https://www.youtube.com/watch?v=VJnCcuNRDlc
Veröffentlicht am 17.06.2016

Ellen Kositza bespricht »Wunschdenken« von Thilo Sarrazin
Veröffentlicht am 06.05.2016
https://www.youtube.com/watch?v=CmDO_zr3eJc

»Umvolkung« – Ellen Kositza bespricht Akif Pirinçci!
Veröffentlicht am 22.04.2016
https://www.youtube.com/watch?v=6UkTcmDOqBA

über 400 "Junge Freiheit" Artikel -
JF Autorin mindestens seit 1998 bis Oktober 2013

"Eigentümlich frei" Autorin: Kositza`s Eifrei Artikel

eigentümlich frei Nr. 77 November 2007
Selbständig oder Hartz IV
Sozialneid nach unten
Ein 48-Stunden-Vergleich
von Ellen Kositza
Datei:Ef77-kositza-sozialneid.pdf

2008

Gerhard-Löwenthal-Preis für Journalisten

Jürgen Liminski - Laudatio auf Ellen Kositza 1

Ellen Kositza - Dankesrede zum Gerhard-Löwenthal-Preis 1

Ellen Kositza - Dankesrede zum Gerhard-Löwenthal-Preis 2

Ellen Kositza - Dankesrede zum Gerhard-Löwenthal-Preis 3

Jubel dazu vom Maskulinisten Arne Hoffmann:
Dienstag, Oktober 21, 2008 Ellen Kositza mit Gerhard-Löwenthal-Preis ausgezeichnet

Endstation Rechts Donnerstag, 15. Januar 2009
- von Charlotte Gräfin von der Blumenwiese
(mit diesem Pseudonym wollten die rechten Jusos
eventuell sogar Mathias Brodkorb selbst,
wohl mal Humor beweisen !?)
Ellen Kositza: Das widerborstige Leben einer rechten Glucke

Junge Freiheit" 23/99 04. Juni 1999
Frankfurt am Main (II): Montagsdemonstration mit Horst Mahler
Kreischen bis zum Kollaps

Ellen Kositza

Beinahe wäre sie geplatzt, die 2. Frankfurter Montagsdemo der "Bürgerbewegung für unser Land".
Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) begründete das vorläufige Versammlungsverbot
im Hinblick auf die vergangene Kundgebung im April
mit einer "unmittelbaren Gefährdung der öffentlichen Sicherheit".
Redner Horst Mahler war damals
von gewalttätigen "antifaschistischen" Truppen massiv körperlich bedrängt worden,
der Bürgerinitiative selbst unterstellte Roth
wegen Rufen wie "Wir sind das Volk" eine ausländerfeindliche Tendenz.

Durch die rechtlich unvermeidliche Aufhebung des Demonstrationsverbots
im Laufe der vergangenen Woche konnte Mahler nun doch,
wenn auch nicht, wie ursprünglich vorgesehen,
vor der Paulskirche, sondern auf dem Börsenplatz
zum Thema einer drohenden "Balkanisierung" sprechen.
Das überwältigende Polizeiaufgebot
rings um die Hauptwache jedoch
diente vorrangig dem Schutz einer parallel laufenden PKK-Veranstaltung.

Gut 50 Leute hatten sich um Mahler direkt geschart,
im weiteren Kreis hatten sich noch einmal doppelt so viele Menschen eingefunden,
darunter neugierige Passanten, staunende Börsianer,
die obligatorischen Marionetten der organisierten "Antifa" ("Nie wieder Deutschland"),
zudem zwei Frauen, die für kurzweiliges Amüsement unter den Zuhörern sorgten:
Während die jüngere in einem bizarren Solo bis zum Lungenkollaps
rhythmisch die immergleiche Parole skandierte,
umrundete eine andere Dame gesetzteren Alters
stetig grinsend mit dauerklingelndem Fahrrad den Ort des Geschehens;
Gesprächsangebote von seiten Mahlers an die Front der Aufgeregten
wurden freilich kreischend zurückgewiesen.

Dennoch – die gewünschte Aufmerksamkeit war erreicht,
äußerte sich Initiatorin Annemarie Paulitsch zufrieden,
die Montagsdemonstrationen werden fortgesetzt.

Kositza google Suche

http://anonym.to/?http://www.endstation-rechts.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2217


http://www.sueddeutsche.de/thema/Ellen_Kositza


http://www.youtube.com/Loewenthalpreis


http://www.youtube.com/user/Loewenthalpreis

Sa. 12.7. Neo Faschistische Konferenz Berlin
reflexion 12.07.2008 05:09
http://de.indymedia.org/2008/07/221938.shtml


9.5. Berlin SalonfaschistenThink Thank tagt !
egal 09.05.2009 03:13
http://de.indymedia.org/2009/05/249920.shtml


das alte ADF Forum wurde gelöscht :-(
5.-7.12. BERLIN Elite der "Neuen Rechten" vergibt "Gerhard Löwenthal Preis" an Peter Scholl Latour
http://adf.rassloff.info/wbb2/thread.php?postid=39825