Gustav Rust

Aus Inrur

Berliner Nazi Fossil

Berlin - Steglitz


Gustav Rust .jpeg

Inhaltsverzeichnis

Gustav Rust Liebenowzeile 6 12167 Berlin

Gustav Rust online

gustav-rust-berlin.de

gustav-rust.de

sein facebook account

2017

Pro Deutschland
„Antifa“-Terror gegen Trump
21. Januar 2017 Andreas Kudjer

Gustav Rust
21. Januar 2017 um 11:59
Genauso ist es! Danke, und vaterländische Grüße,...

2016

Interview: Gustav Rust am 31.03.2016
brd-schwindel.ru 2. April 2016

2015

Vor 50 Jahren
Stasi-Akte: DDR-Grenzer ließen Heinz Sokolowski verbluten
Tomas Kittan
B.Z. 24. November 2015 18:46
Aktualisiert 22.02.2016 12:17

Vor 50 Jahren wurde der Berliner Journalist und DDR-Flüchtling Heinz Sokolowski erschossen.
Man ließ ihn verbluten.
Erst nach 50 Jahren enthüllten Akten die ganze Wahrheit.

DDR-Grenzer knallten ihn ab, ließen ihn verbluten-1
23. November 2015 16:46 - Aktualisiert 18:17
Gustav Rust pflegt die Gedenkstätte der Maueropfer mit dem großen Todeskreuz für Heinz Sokolowski
Foto: Tomas Kittan

2014

Antrag auf Ausschluss des VOS-Mitgliedes Gustav Rust 11.4.14 08:17

Hiermit wird beantragt, das VOS-Mitglied Gustav Rust
gemäß § 3 Mitgliedschaft, Absatz (4) der VOS-Satzung
Mitglied des Vereins kann nicht sein, wer durch sein Verhalten oder seine Äußerungen zu erkennen gibt,
dass er die freiheitliche demokratische Grundordnung des Grundgesetzes nicht unterstützt, ablehnt oder bekämpft.
aus der VOS auszuschließen.
Begründung: Rechtsextreme Gefahr und Imageschaden für die VOS

youtube Video
Gustav Rust ( inzwischen ein Berliner Original ) nimmt Rainer Eppelmann Maß

hochgeladen von Karl Schippendraht (https://www.youtube.com/channel/UCZkw2O_AmyMrRWDDvLXxOJg)
Veröffentlicht am 02.02.2014
Gethsemane - Kirche Berlin
- Ein Stasi-Verfolgter unterbricht eine heuchlerische Rede von Wendehals Rainer Eppelmann und legt Wahrheiten auf den Tisch.

2013

Gustav Rust: Wenn die Verzweiflung zur Köpenickiade wird
21. März 2013
Artikel im blog
der braunen Vereinigung 17. Juni 1953 e.V.
des extrem rechten Carl-Wolfgang Holzapfel

2012

Gustav Rust: Mein Tagebuch November 2012

= Gustav Rust: Mein Tagebuch Oktober 2012

Gustav Rust: Mein Tagebuch September 2012

Gustav Rust: Mein Tagebuch August 2012

2011

Gustav Rust: Mein Tagebuch Dezember 2011

Gustav Rust: Mein Tagebuch August 2011

109. SED-Opfer und “nationaler Sozialist” Gustav Rust mit Thilo Sarrazin
Publiziert am 11. August 2011

FOTO der "nationale Sozialist" Gustav Rust und Thilo Sarrazin

Gustav Rust: Mein Tagebuch Mai 2011

Artikel im blog
der braunen Vereinigung 17. Juni 1953 e.V.
des extrem rechten Carl-Wolfgang Holzapfel

Ein letztes „Halali“ für einen guten Kameraden 14. Februar 2011]

2010

Gustav Rust: Mein Tagebuch Oktober 2010

Gustav Rust: Mein Tagebuch August 2010

B.Z. 14. Juli 2010 10:50
Das ist der Pfleger der Mauerkreuze

Gustav Rust pflegt seit über zehn Jahren unermütlich die Mauerkreuze am Reichstag.
Gustav Rust kämpft unermütlich für den Erhalt der Mauerkreuze Foto: Tomas Kittan

2008

Die Nervensäge mit Deutschlandtick
TAZ 24. 4. 2008 von Katleen Fietz

Seit Jahren steht Gustav Rust vor den Gedenkkreuzen für die Mauertoten am Tiergarten
und wettert gegen die "rote Gefahr".
Seine kruden, teils antisemitischen Tiraden regen viele Passanten auf.
Aber die Ämter können offenbar nichts dagegen machen

http://www.taz.de/!5183042/

Protest am Reichstag Der Mann, der Berlin blamiert Von Stefan Berg und John Goetz
"Der Spiegel" 31.03.2008

Der Mann führt einen Privatkrieg: Mitten im Berliner Regierungsviertel
hetzt ein Ex-DDR-Häftling mit Nazi-Parolen gegen die "rote Gefahr".
Politiker sehen das Ansehen des Bundestags in Gefahr
- aber die Behörden stehen sich im Umgang mit dem Querulanten gegenseitig im Weg.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/protest-am-reichstag-der-mann-der-berlin-blamiert-a-543460.html

The Nut from the Brandenburg Gate
East German Victims Championed by Far-Right Eccentric

By Stefan Berg and John Goetz
"Der Spiegel" 04/04/2008

Tourists walking between Berlin's Brandenburg Gate and the Reichstag building
can hardly miss Gustav Rust and his private memorial to the victims of the GDR.
Behind the memorial, however, stands a man with a history of assaults and questionable far-right associates.

2007

sed.stasiopferinfo.com Forum
FOTOS und Vieles mehr
Gustav Rust Carl-Wolfgang Holzapfel etc

2006

"Nazi gibt sich als STASI-Opfer aus
"indymedia posting des bewegungslinken, verschwörungsoffenen
DDR Apologeten Daniel Weigelt (woschod.de) 22.08.2006 19:35

2005

Mauer-Mahnmal
Abriss zwischen Wut und Tränen

Von Sebastian Christ
"Der Spiegel" Dienstag, 05.07.2005 15:41 Uhr

Seit dem Morgengrauen wird am früheren Alliierten-Übergang Checkpoint Charlie in Berlin
die umstrittene Mauergedenkstätte demontiert.
Wütende Demonstranten versuchten sich der Räumung entgegen zu stemmen.

2004

Bericht zur Lage der NATION
egal 20.05.2004 06:24
http://de.indymedia.org/2004/05/83962.shtml
Nun wieder zurück zur Bundespräsi Wahl:
Abgerundet wird die Wahl, durch den nationalsozialistischen Einzelkämpfer Gustav Rust. (gustav-rust.de)
Gustav Rust, der seit Jahren unbehelligt draußen vor dem Reichstag,
bei den Holzkreuzen für die Mauertoten (und der Stasi Akten Behörde),
seine antisemitische und revisionistische Hetze und Propaganda (Preussische Allgemeine Zeitung) verbreitet.

zu den díversen hier erwähnten Nazi Durchknallern siehe auch:
rechte Aktivitäten auf vielen Ebenen ein kleiner Einblick
http://de.indymedia.org/2003/01/38693.shtml
ein Mensch 14.01.2003 14:29

dann gibt es das Fosil Gustav Rust,
der sowohl bei Stasi Museum (bstu.de)
als auch bei den Holzkreuzen am Reichstag seit Jahren
das Ostpreußenblatt und anderes Faschomaterial verteilt / verkauft.
Zu seiner Feude werden seine zum Teil in Plastikfolie eingeschweißten Haßpamphlete
von den vorbeikommenden Touri Massen gelesen, jedoch nicht entfernt.
Wobei er auf ihnen gegen Alles hetzt, was nicht so rechts ist wie er .
Mit besonderer Vorliebe für Politiker wie Friedman, Gysi, Schröder, Fischer etc.
Desweiteren preißt er unbehelligt Nazi Parteien und Materialien an.
So auch bei der langen Nacht der Museen vor dem Stasi Museum.
Es kann einem aber auch passieren, daß er mit seien Showhandschellen am Handgelenk in die U-Bahn kommt
und nachden er sie in seinen Ostpreußenblatt Stoffbeutel gepackt hat, anfängt das Ostpreußenblatt zu lesen.
Er ist aber so taub, daß er nicht mitbekommt wenn es laute Gespräche über ihn gibt.
Am nächsten Tag zufällig in einem anderen Bezirk, wieder in der U-Bahn liest wieder mit Ostpreußenblatt Stofftasche,
liest dieser stasi-geschädigte 150 % Nazi
"Horst Stowasser : Leben ohne Chef und Staat. Träume und Wirklichkeit der Anarchisten."

google.de Suche