Kanonische Erklärung zur Bewegung von 1968

Aus Inrur

website des Deutschen Kollegs:
Kanonische Erklärung zur Bewegung von 1968
Vom 24.12.1998 | 1968

"Kanonische Erklärung zur Bewegung von 1968"
google.de Suche

Zusammen mit Horst Mahler und Reinhold Oberlercher veröffentlichte Günther Maschke
in der Zeitschrift Staatsbriefe Ausgabe 1/1999, S. 16, eine "Kanonische Erklärung zur Bewegung von 1968",
worin sie der 68er-Bewegung eine nationalrevolutionäre Deutung geben.
Sie behaupteten, dass die 68er-Bewegung weder für Kommunismus noch für Kapitalismus,
weder für drittweltliche oder östliche noch für westliche Konzepte und Machtinteressen eingetreten sei,
sondern „allein für das Recht eines jeden Volkes auf nationalrevolutionäre und sozialrevolutionäre Selbstbefreiung“.

"Der Spiegel" 22.02.1999
INTELLEKTUELLE
Dem Volke dienen

Von Broder, Henryk M.

"Aus Politik und Zeitgeschichte" 26.5.2002
der "Bundeszentrale für politische Bildung"
Thema "Extremismus"
Gestalt und Bedeutung des intellektuellen Rechtsextremismus in Deutschland
von Uwe Backes

Kurze Studie über einen Fall
Johannes Agnoli
zur "Kanonischen Erklärung"
von Horst Mahler
Quelle: Jungle World, 17.02.1999