Konservative Revolution

Aus Inrur

Salonfaschismus

"Konservative Revolution"
in der deutschsprachigen wikipedia

Konservative Revolution ist in der heute verwendeten Form
ein 1950 von Armin Mohler eingeführter und bis heute umstrittener Sammelbegriff
für eine Gruppe ideologischer Strömungen und der sie tragenden Akteure,
die sich im Kontext der Weimarer Republik entwickelten.
Gemeinsam war diesen Akteuren, dass ihre Ideologien entschieden antiliberale, antidemokratische und antiegalitäre Züge trugen.
Ihr Rechtskonservatismus unterschied sich vom traditionellen Konservatismusbegriff
der Deutschen Zentrumspartei oder der Deutschnationalen Volkspartei grundlegend
und manifestierte sich nicht in einer politischen Partei.
Die Konservative Revolution wird in der Geschichtswissenschaft oft in Verbindung mit dem Nationalsozialismus behandelt.
Heute greifen Vertreter der Neuen Rechten auf Ideologiemuster der Konservativen Revolution zurück.