Mainz

Aus Inrur

Inhaltsverzeichnis

in der deutschsprachigen wikipedia

Mainz
in der deutschsprachigen wikipedia

Mainz ist die Landeshauptstadt des Landes Rheinland-Pfalz
und mit 209.779 Einwohnern zugleich dessen größte Stadt.
Mainz ist eine kreisfreie Stadt;
zentral im Rhein-Main-Gebiet gelegen ist es eines der fünf rheinland-pfälzischen Oberzentren
und bildet mit der angrenzenden hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden
ein länderübergreifendes Doppelzentrum mit rund 490.000 Einwohnern.
Die Stadt ist Sitz der Johannes Gutenberg-Universität,
des römisch-katholischen Bistums Mainz
sowie mehrerer Fernseh- und Rundfunkanstalten,
wie des Südwestrundfunks (SWR)
und des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF).
Mainz versteht sich als eine Hochburg der rheinischen Fastnacht.

Portal:Mainz

Kategorie:Mainz

Kategorie:Person (Mainz)

Realer Irrsinn: Bus-Brücke ohne Straßenanschluss | extra 3 | NDR

Ehrenbürger

seit 1933: Adolf Hitler, Reichskanzler, formell aberkannt 2002 !

seit 1962: Carl Zuckmayer

seit 2001: Karl Kardinal Lehmann, Bischof von Mainz

Hanns Dieter Hüsch
(* 6. Mai 1925 in Moers; † 6. Dezember 2005 in Werfen)

Martina Renner
(* 11. März 1967 in Mainz)

Anna Seghers
(19. November 1900 in Mainz - 1. Juni 1983 in Berlin (Ost),
Schriftstellerin (unter anderem „Das siebte Kreuz“, „Der Ausflug der toten Mädchen“),
Ehrenbürgerin von Mainz

ZDF

Positves

Thomas Frickel
(* 28. April 1954 in Mainz)

Friedrich Kellner

Report Mainz

Negatives

"Heidelberger Manifest" vom 17. Juni 1981
Prof. Kurt Schürmann (Mainz)
Prof. Ferdinand Siebert (Mainz)

Rechtsextreme Hochschulgruppen in Mainz, archive.is Version

Thora Ruth

SPD und Burschenschaften

Identitäre Bewegung Mainz

verschwörungsideologischer Video Channel
Mainz FREE TV

Horst Borchert
Leugner des menschenverursachten Klimawandels gestorben 2015

Jürgen W. Falter

Reinhard Gnauck
Vorstandsmitglied der
Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM)

Johannes Gerster
(* 2. Januar 1941)

Prof. Dr. Jens Jessen
Lion-Feuchtwanger-Straße 61 55129 Mainz
06131/582339 03212/5245176 jens.jessen-eff@web.de
im Adressverzeichnis der Wochenzeitung „Junge Freiheit“

Hans Matthias Kepplinger,
Professor für Publizistik und Kommunikationswissenschaft
am Institut für Publizistik in Mainz
und geschäftsführender Leiter des Instituts zum Ausgang der Europawahlen.

Guido Knopp
Knopp lebt mit seiner Familie in Mainz.

Harald Martenstein
Braunzonen Apologet
(* 9. September 1953 in Mainz)

Dr. Maurizio Ragnetti
Chemiker Mainz
NaturwissenschaftlerInnen-Initiative Verantwortung für Frieden und Zukunftsfähigkeit

Prof. Dr. Günter Meyer, Leiter des Zentrums für Forschung zur Arabischen Welt, Mainz
Unterzeichner 2014 Offener Brief von deutschen Nahostexperten zur Gazakrise

Anneliese von Ribbentrop
(* 12. Januar 1896 in Mainz - 5. Oktober 1973 in Wuppertal)
Witwe des Reichsaußenministers Joachim von Ribbentrop

Norman Schwarzkopf junior

Unterstützer
"Solidarität mit Dr. Sabine Schiffer":

Jihane Boutakhrit

Fouad Hussein Diplom-Übersetzer

Mohammed Saidi
Mitglied des Islamischen Kulturvereins e.V. Mainz

Rabia Salim

Ismahan Wayah
Studentin (Lehramt: Englisch und Geschichte)

Jürgen Wiedenhöfer