Martin Wiese

Aus Inrur

TERROR / BOMBEN NAZIS IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

NAZIS IN BAYERN


Martin Wiese
in der deutschsprachigen wikipdia

(* 1976 in Anklam) ist ein in Landau an der Isar ansässiger
mehrfach verurteilter deutscher Neonazi,
der im Zusammenhang mit einem 2003 geplanten Sprengstoffattentat
seiner rechtsterroristischen Vereinigung „Schutzgruppe“
auf das Jüdische Zentrum München
bundesweit bekannt wurde
und im Anschluss zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt wurde.

Schutzgruppe (Terroristische Vereinigung)
in der deutschsprachigen wikipdia

Report Mainz

8.16
http://www.youtube.com/watch?v=1M-iGD349FY

Artikel Dossier der Süddeutschen Zeitung zu Martin Wiese

google.de Suche