Partei der Vernunft

Aus Inrur

Libertarismus

Braunzone


Partei der 'Vernunft' - Psiram/EsoWatch Forum

Partei der Vernunft
in der deutschsprachigen wikipedia

Die Partei der Vernunft (Kurzbezeichnung: PDV) ist eine libertäre Kleinpartei in Deutschland.
Sie steht dem Sozialstaat ablehnend gegenüber und fordert einen Minimalstaat,
der durch Dezentralität, Subsidiarität und direkte Demokratie bestimmt wird.
Sie orientiert sich wirtschaftspolitisch an den Theorien der Österreichischen Schule der Wirtschaftswissenschaft.
Staatliches Handeln soll auf den Schutz des Lebens, der Freiheit und des Eigentums der Bürger beschränkt werden.
Am 9. November 2014 trat ein Großteil der Bundesvorstandsmitglieder zurück und trat gleichzeitig aus der Partei aus.

http://anonym.to/?http://www.parteidervernunft.de/wikipedia_propaganda.html

wikipedia Benutzer:Phantom1/Partei der Vernunft

Kategorie:Mitglied der Partei der Vernunft
in der deutschsprachigen wikipedia

Micha Bloching

Norbert Geng

Rainer Hoffmann

Oliver Janich

Susanne Kablitz

Programatik

Anti Euro Partei,
eng verbandelt mit Jürgen Elsässer`s "Volksinitiative gegen das Finanzkapital"

Kooperation mit der "Freien Welt"

homepage der "Partei der Vernunft"

Bundesvorsitzender seit Juni 2015

Friedrich Dominicus

General­sekretär

Dirk Hesse

Stell­vertretende Vorsitzende

Enrico Pietzsch

Bundes­geschäfts­führerin

Maria Zanke

recentr.com
Warum meine Frau aus der Partei der Vernunft (PDV) austritt

Kommentar Die Partei der Vernunft hat in ihrer kurzen Geschichte vor allem eines bewiesen,
nämlich wie übertriebener Individualismus ohne feste Ordnung geradewegs ins Chaos führt.
Man streitet sich seit...
by admin 30. Januar 2015

Rücktritt vom Bundesvorstand
Mitteilung, 09. November 2014

Hiermit teilen die Mitglieder des Bundesvorstandes, Susanne Kablitz (Bundesvorsitzende),
Uwe Schröder (stellv. Bundesvorsitzender und kommissarischer Landesvorsitzender Niedersachsen),
Peter Bruchmann (stellv. Bundesvorsitzender und Landesvorsitzender Thüringen),
Johannes Roßmanith (Bundesgeschäftsführer),
Gerhard Breunig (Bundesgeneralsekretär),
Peter Abel (Bundesfinanzvorstand und Landesgeschäftsführer Hessen),
André Liedgens (Mitglied des Bundesvorstandes und Mitglied des Landesvorstandes NRW)
und Thomas Stahl (Mitglied des Bundesvorstandes und Mitglied des Landesvorstandes Bayern)
mit, dass sie zum 09.11.2014 ihren Rücktritt von allen Parteiämtern
und den gleichzeitigen Austritt aus der Partei der Vernunft erklärt haben.

Den Rücktritt begründen die ausgeschiedenen Mitglieder des Bundesvorstandes
mit den aus ihrer Sicht in der PDV nicht umsetzbaren, im Grundsatzprogramm niedergelegten, Zielsetzungen,
da es an dem als unerlässlich angesehenen, an der Realität
und pragmatischem Vorgehen ausgerichteten Umsetzungswillen fehlt.
Mit dem konsequenten Austritt aus der Partei
schaffen sie sich damit selbst die Möglichkeit,
ihre Zielsetzung,
wieder mehr konsequentes liberales Denken in der Gesellschaft zu verankern,
in einer anderen Konstellation nach vorne zu treiben.

Der Bundesvorsitzende der Partei der Vernunft tritt zurück
Pressemitteilung, 18. April 2013

Der Bundesvorstand der PDV ist zu dem Ergebnis gekommen,
dass die investigative journalistische Tätigkeit Oliver Janichs
und dessen persönliche Stellungnahmen zu aktuellen
und in der Vergangenheit liegenden politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen,
zu starke Auswirkungen auf das Außenbild der PDV haben.
Des Weiteren schränkt die exponierte Position als Bundesvorsitzender
seine journalistischen Entfaltungsmöglichkeiten zu stark ein.
Im Hinblick hierauf hat Oliver Janich am Mittwoch, den 17. April 2013,
seinen Rücktritt vom Amt des Bundesvorsitzenden erklärt.

Der Bundesvorstand akzeptiert diesen Schritt
und dankt Oliver Janich zugleich für seinen unermüdlichen Einsatz,
den er im Dienste der Freiheit
und für die PDV geleistet hat.
Wir wünschen Oliver Janich auf seinem zukünftigen Weg alles Gute und viel Erfolg.

Der Bundesvorstand


UPDATE ----------

Liebe Mitglieder,

um gleich ein Missverständnis aus der Welt zu schaffen:
Oliver Janich wurde weder "rausgeschmissen" noch "abgesägt".
Er ganz allein hat über seinen Rücktritt entschieden.
Er ist nach wie vor Mitglied der PDV und Spitzenkandidat für die Bundestagswahl in Bayern.
Damit die PDV und auch Oliver Janich zur Bundestagswahl antreten können,
benötigen wir Unterstützungsunterschriften.

Am libertären Grundsatzprogramm der PDV wird natürlich nicht gerüttelt.
Die PDV wird keinen Millimeter von ihrem libertären Kurs abweichen.
Im Wahlprogramm werden Sie nur Forderungen lesen, die kompromisslos in Richtung Freiheit gehen.

Mit freundlichen Grüßen

Der Bundesvorstand

Gründer/Vordenker und ehemaliger Bundesvorsitzender

Verschwörungsideologe Oliver Janich

ehemaliger stellvertretender Bundesvorsitzender

Sven Teichmann

bekanntere Mitglieder

Christoph Braunschweig

Norbert Geng

Stephan Haube, rechte Hand Jürgen Elsässers,
Gründungsmitglied und Kassenwart/Kontoführer
der "Volksinitiative gegen das Finanzkapital",
Al Quds Tag Redner 2009

Susanne Kablitz

Uwe Schröder

google.de Suche