Politik

Aus Inrur

manipulative normative Setzungen

Sprachpolitik, framing, wording

zentrale Begrifflichkeiten


Von der bürgerlich, reaktionären,
gesellschaftlich, dominanten Mehrheit
wird Politik mit Berufspolitik gleichgesetzt,
kongruent zur Gleichsetzung von Demokratie
mit parlamentarischer Demokratie.
Anderweitige Politik wird en passant abgewertet.

in der deutschsprachigen wikipedia:

Politik

Politik bezeichnet die Regelung der Angelegenheiten eines Gemeinwesens durch verbindliche Entscheidungen.[1]
Sehr allgemein kann jegliche Einflussnahme, Gestaltung und Durchsetzung von Forderungen und Zielen
in privaten oder öffentlichen Bereichen als Politik bezeichnet werden.[2]
Zumeist bezieht sich der Begriff nicht auf das Private,
sondern auf die Öffentlichkeit und das Gemeinwesen im Ganzen.
Dann können das öffentliche Leben der Bürger,
Handlungen und Bestrebungen zur Führung des Gemeinwesens
nach innen und außen
sowie Willensbildung und Entscheidungsfindung
über Angelegenheiten des Gemeinwesens
als Politik beschrieben werden.[3]
Im engeren Sinne bezeichnet Politik die Strukturen (Polity),
Prozesse (Politics) und Inhalte (Policy)
zur Steuerung politischer Einheiten,
zumeist Staaten, nach innen und ihrer Beziehungen zueinander.

In der Politikwissenschaft hat sich allgemein die Überzeugung durchgesetzt,
dass Politik „die Gesamtheit aller Interaktionen definiert,
die auf die autoritative [durch eine anerkannte Gewalt allgemein verbindliche] Verteilung
von Werten [materiellen wie Geld oder nicht-materiellen wie Demokratie] abzielen“.[4]

Politisches Handeln kann durch folgenden Merksatz charakterisiert werden:
„Soziales Handeln, das auf Entscheidungen und Steuerungsmechanismen ausgerichtet ist,
die allgemein verbindlich sind und das Zusammenleben von Menschen regeln“.[5]

Kategorie:Politik