Sängerschaft Borussia Berlin

Aus Inrur

Deutsche Sängerschaft

Berlin Schöneberg


Inhaltsverzeichnis

website

Genthiner Straße 30b, 10785 Berlin

Der Tagesspiegel
26.04.2015 13:17 Uhr
von Frank Bachner
Kritik an Mitgliedschaft in schlagender Verbindung

Scharfes Schwert gegen Innensenator Frank Henkel
Dass Innensenator Frank Henkel Mitglied der "Sängerschaft Borussia" ist, ist bekannt.
Umstritten ist seine mögliche Teilnahme an Fecht-Duellen -
und ob er als oberster Dienstherr der Polizei eingreifen müsste.

Program SS 2014

Liebe Verbands-, Waffen-, Farben- und Bundesbrüder, verehrte Gäste,...
Alexander Sorg

6. + 7.5. 2011 großer rechtskonservativer Kongress
der "Aktion Linkstrend stoppen"
im Haus der Sängerschaft Borussia Berlin
mit teilweise unterschiedlich angekündigten TeilnehmerInnen:

Friedrich-Wilhelm Siebeke

Menno Aden

Martin Lohmann

Martin Hohmann

Heather DeLisle

Klaus Hornung

Mechthild Löhr

Alexandra Maria Linder

Ursula Besser

Klaus Motschmann

Organisatoren Michael Nickel (ALS + Sängerschaft Borussia Berlin)
+ Friedrich-Wilhelm Siebeke (ALS)

Foto des Ankündigungs Flugblatts des Kongreß

Angefragt sind zudem Hans-Olaf Henkel, Josef Schlarmann, Saskia Ludwig, Erika Steinbach

93-Braunzone-kongress-faksi.jpg Cimg3751.jpg

Sängerschaft Borussia Berlin Aktion Linkstrend stoppen

APABiZ: Monitor59

indymedia posting:
Sängerschafter singt hohes C in der CDU
- 27.01.2011 13:56

Braunzone | AIB 93 / 4.2011 | 10.12.2011
Rechtsruck gegen den »Linkstrend«

bekannte Mitglieder

Frank Henkel Berliner Innensenator und Landesvorsitzender der CDU

Peter Kittelmann

Deutsche Sängerschaft Ausgabe 2-2003

Klaus-Rüdiger Landowsky

Deutsche Sängerschaft Ausgabe 2-2003

die Burschenschaftler Eberhard Diepgen (Burschenschaft Saravia Berlin)
und Landowsky (Sängerschaft Borussia Berlin) im Mensur Video:

Min 1.44 / 1.45 + 2.25 rechts Eberhard Diepgen
ab Min 2.45 Klaus-Rüdiger Landowsky
im weißen Hemd immer wieder mitten im Bild
als Kampfbetreuer
Foto + Begleitinfos

Michael Nickel Führungsperson der "Aktion Linkstrend stoppen"

Torsten Witt

Er bewunderte Jörg Haider. Und hoffte auf ähnliche Erfolge.
Nachrufe : Torsten Witt (Geb. 1963)
06.08.2010 07:48 Uhr Von Candida Splett

Im Haus der „Pennälerverbindung Borussia“ hängen Porträtfotos an der Wand.
Darauf die „alten Herren“, diejenigen also, die ihr Abitur bereits abgelegt haben.
Ganz unten hängen die Fotos der jüngsten alten Herren,
oben die der Gründer der Schülerverbindung und ganz oben,
allein, hängt das Foto von Torsten Witt.

Er wuchs als Sohn eines Zahnarztehepaars in einer Villa in Westend auf.
Die Familie verbrachte ihre freie Zeit meist in der Studentenverbindung des Vaters, der dort auch „Paukarzt“ war.
Er nähte die Schmisse, die Verletzungen, die sich die Studenten beim Fechten der „Mensur“ zufügen.
Mit diesem Ritual bekannten sie sich zum „Lebensbundprinzip“,
dazu also, dass sie ein Leben lang füreinander einstehen wollen.

Faszinierend für den kleinen Jungen, dem diese Dinge wichtig bleiben:
Ehre, Freiheit, Freundschaft, Vaterland.
Später wird er sagen, er sei ein „Nationalliberaler“.