Sabine Schiffer

Aus Inrur

Islam/-ismus Versteher/Verharmloser

Intifada Fraktion

THEMENKOMPLEX ISLAM NAHOST ANTISEMITISMUS

Verschwörungsideologin

Apologetin von Putins Russland


Inhaltsverzeichnis

Sabine Schiffer
in der deutschsprachigen wikipedia

(* 1966 in Geilenkirchen)
ist eine deutsche Sprachwissenschaftlerin und Medienpädagogin.
Sie beschäftigt sich unter anderem mit dem Islambild in deutschen Medien
und „Hate Speech“ (sinngemäß übersetzt: „Hassrede“) in islamfeindlichen Blogs.

Institut für Medienverantwortung Erlangen

die bisher beste Charakterisierung
der führenden deutschen Islam/ismus Verharmloserin:

Friedensbewegung: Dr. Sabine Schiffer
und das “Institut für Medienverantwortung”
18. Juli 2009

Kölner Stadtanzeiger
Medienforschung
Das seltsame Institut der Sabine S.
Erstellt 12.01.2010

sie ist Liebling und ständige Interview Partnerin
von Weltnetz.tv (Diether Dehm & Co)

Buch Ukraine im Visier - Ronald Thoden & Sabine Schiffer (Hg.)

das Team Christine Horz & Sabine Schiffer

>>> Initiative für einen Publikumsrat für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Russland apologetische Ausstellung und Veranstaltungsreihe

Freitag, 11.07.2014 Podiumsdiskussion:
“Wohin treiben unsere Medien?
Wohin treiben wir?”
Diskussion
ARD-aktuell (angefragt), Peter Vonnahme (Richter a.D., publizistisch hervorgetreten durch seine „Briefe an den Chefredakteur“),
Dr. Christine Horz (Initiative für einen Publikumsrat für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk),
Jochen Scholz (ehem. Luftwaffenoffizier und Verfasser eines offenen Briefes an Putin)

youtube Video
KenFM im Gespräch mit:
Dr. Christine Horz und Dr. Sabine Schiffer

Veröffentlicht am 02.03.2014
Mehr Mitsprache, wenn es um die vom Bürger finanzierten Programminhalte geht -
auch wenn die GEZ-Gebühr jetzt Rundfunkbeitrag heißt, viel geändert hat sich nicht.
Diese schlichte Forderung endlich in die Tat umzusetzen,
ist das Ziel des Publikumsrats, den es in Deutschland aber immer noch nicht gibt.
Warum nicht? Warum hat der Bürger, der aktuell 7,5 Milliarden Euro an Gebühren für staatlich kontrolliertes Programm zu bezahlen hat,
ob er will oder nicht, warum hat dieser Bürger nicht den Hauch eines Mitspracherechts?
Außer über die Quote, die im Hinterzimmer aus ausgewählten stichprobenartigen Messungen errechnet wird.
Dr. Christine Horz und Dr. Sabine Schiffer, beide renommierte Medienwissenschaftlerinnen,
wollen die mediale Ohnmacht des Medienkonsumenten beenden.
Sie setzen sich für die Schaffung eines Publikumsrates ein.
Mehr Mitsprache derer, die das Programm bezahlen.
Mehr Transparenz dazu, wer hinter den Kulissen die Strippen zieht.
Mehr Demokratie senden!
Warum sind, nur zum Beispiel, beim ZDF von den 77 Mitgliedern des Fernsehrates 38 zugleich Berufspolitiker?
Warum haben nur 2% einen Migrationshintergrund?
Soll das ein authentischer Spiegel der Gesellschaft sein?
Das Programm zu boykottieren ist ähnlich sinnvoll wie zu fordern,
der Rundfunkbeitrag möge abgeschafft werden, sagen die beiden Wissenschaftlerinnen und ergänzen:
Demokratie kommt ohne Qualitätsjournalismus nicht aus.
Und der kann nur gedeihen, wenn er nicht auf Gelder aus der Privatwirtschaft angewiesen ist.
Zu Deutsch: Quote machen muss.
KenFM sprach mit beiden, Dr. Sabine Schiffer und Dr. Christine Horz, über den Weg,
der zum Publikumsrat führen soll und was vor allem der Bürger davon hat.

gespiegelt von kritisches-netzwerk.de

2014 Russland apologetische Ausstellung und Veranstaltungsreihe

Solidarität mit Dr. Sabine Schiffer

Sabine Schiffer Referentin auf der Veranstaltung
"Von Minaretten, Kopftüchern und Rütlischülern: Bilder eines neuen Rassismus"

ein aktuelles BeispieL
Sabine Schiffer verlinkt in ihrem twitter account
einen Rap Song zum Mord an Marwa el-Sherbini
gepostet vom Salafisten account "WahrerWEG" der Furkan Gemeinschaft

Videoclip -18 Messerstiche wegen KOPFTUCH in 30 sekunden (HD) - Sayfoudin
http://www.youtube.com/watch?v=sqMKWt6ZHMg
WahrerWEG
http://www.youtube.com/channel/UCEfp9SkXKq-psTTX0h4_wIA

16. Juni 2014 Montags Querfront Friedens Kundgebung Berlin:
Sabine Schiffer mit dem Flugblatt,
der von ihrem "Institut" erstellten
Russland apologetischen Ausstellung und Veranstaltungsreihe
sowie Ronald Thoden mit Faltblatt für sein Hintergrund Magazin
und für die Ausstellung von Sabine Schiffer

14. Juli 2014 Montags Querfront Friedens Kundgebung Berlin:
Sabine Schiffer mit dem Flugblatt,
der von ihrem "Institut" erstellten
Russland apologetischen Ausstellung und Veranstaltungsreihe

Weltnetz.tv
Israelische Politik und deutsche Diskursrituale
Sabine Schiffer (IMV) über die Antisemitismusdebatte
um den Journalisten Jakob Augstein
18.01.2013

IRIB Interview Partner

Von Tunis nach Teheran | Jungleblog
26. Januar 2012, 15.52 Uhr:
Iranischer Antisemitismus auf Deutsch
von Wahied Wahdat-Hagh

...Zwar ist nicht bekannt, wie viele Bürger der Bundesrepublik
der antisemitischen Hasspropaganda des Iran lauschen und diese lesen,
aber es gibt eine lange Liste von Interviewpartnern, die IRIB in Deutschland hoffähig machen.
Immerhin haben berühmte Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Journalismus
diesem antisemitischen Sender Interviews gegeben:
Andreas von Bülow, Shraga Elam, Jochen Hippler,
Haiko Hasan Hoffmann, Wolfgang Huber, Jamal Karsli,
Gudrun Krämer, Felicia Langer, Mohssen Massarrat, Georg Meggle,
Wolf-Dieter Narr, Otfried Nassauer, Yavuz Özoguz,
Peter Phillip, Irmgard Pinn, Ruprecht Polenz,
Sabine Schiffer, Peter Scholl-Latour, Peter Schütt, Udo Steinbach,
Willi Wimmer, Gerhard Wisnewski und Andreas Zumach...
http://jungle-world.com/von-tunis-nach-teheran/1525/

Islamic Republic of Iran Broadcasting wikipedia DE

Islamic Republic of Iran Broadcasting wikipedia EN

Sabine Schiffer bei den braunen Kameraden:

Regin-Verlag: Montag, 25. Mai 2009
Dr. Sabine Schiffer, die Initiatorin und Geschäftsführerin des Instituts für Medienverantwortung e. V.,
hält im Rahmen einer von der Staats- und Wirtschaftspolitischen Gesellschaft e. V. (SWG) Hamburg ausgerichteten Veranstaltung
einen Vortrag zum Thema „Manipulation durch die Medien: Reformlügen, vorgebliche Friedensinitiativen, subtile Kriegspropaganda“.
Beginn: 19 Uhr;
Veranstaltungsort: a. d. H. der Burschenschaft Germania Königsberg zu Hamburg,
Heimhuder Str. 34 (zehn Minuten Fußweg vom Bahnhof Hamburg-Dammtor).

Was zusammen gehört
30. April 2009, von Thomas von der Osten-Sacken

"Achse des Guten" Gastautor 30.04.2009 18:42
Thomas von der Osten-Sacken: Im Darkroom mit Anis und Sabine











Artikel dazu 30.04.2009 18:42 Thomas von der Osten-Sacken: Im Darkroom mit Anis und Sabine