Wolfgang Mattheuer

Aus Inrur

Braunzone Nekrolog 2004

Wolfgang Mattheuer
in der deutschsprachigen wikipedia

(* 7. April 1927 in Reichenbach/Vogtland; † 7. April 2004 in Leipzig)
war ein deutscher Maler, Graphiker und Bildhauer.
Neben Werner Tübke und Bernhard Heisig
gehört Wolfgang Mattheuer zu den Hauptvertretern
der sogenannten Leipziger Schule.

Der Jahrhundertschritt
in der deutschsprachigen wikipedia

2004: 340 Förderer und Autoren der JF
trafen sich zum 4. Sommerfest mit Dampferfahrt in Berlin

Wie schon im Vorjahr schloß sich an den Tag der Offenen Tür
eine gesellige Fahrt mit einem der größten Berliner Spreedampfer an.
Nach dem Ablegen begrüßte JF-Chefredakteur Dieter Stein die Gäste herzlich
und dankte für die vielfältige Unterstützung der Zeitung durch Autoren und Förderer.
Stein erinnerte auch an die seit dem letzten Sommerfest verstorbenen namhaften Mitarbeiter und Förderer:
Carl Gustaf Ströhm, Erwin K. Scheuch, und Wolfgang Mattheuer.
Besonders Carl Gustaf Ströhm habe in den vergangenen vier Jahren seines Wirkens
als regelmäßiger Mitarbeiter und Kolumnist prägenden Einfluß auf Zeitung und Redaktion ausgeübt.
Mit Ströhm verliere die JF einen großen deutschen Journalisten, betonte Stein.